Mit Volldampf durch Südfrankreich

Ihre Reisedaten

Nächster Termin:

08.09. - 18.09.2024

Zustieg in Ihrer Region:

01097 Dresden - Neustädter Bahnhof / Haupteingang | weitere Zustiege
Reisecode des Reiseveranstalters: 511
11 Tage ab 1.585,- €

Avignon Pont du Gard tolle Bahnfahrten durch Südfrankreich Andorra

Was für eine Reise. Entdecken Sie Frankreichs Süden mit der Bahn. Völlig neue Ein- und vor allem Aussichten erwarten Sie. Kommen Sie mit in eine Landschaft, deren einmalige Lage zwischen Cevennen, Pyrenäen und dem Mittelmeer überwältigt und wo ein mildes Klima mit zahlreichen Sonnenstunden dazu gehört. Die abwechslungsreiche Landschaft besteht aus Weinbergen, wilden Schluchten, ursprünglichen Städten und Dörfern sowie hohen Gebirgszügen.

Die Weltenbummler GmbH

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen949 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.26 von 5
Weiterempfehlungen90% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter Die Weltenbummler GmbH

Termine | Preise | Buchung

Mit Volldampf durch Südfrankreich

11 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.585,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
08.09. - 18.09.2024 (Mit Volldampf durch Südfrankreich)
11 Tage
Doppelzimmer Bad oder DU/WC, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.585,- €
08.09. - 18.09.2024 (Mit Volldampf durch Südfrankreich)
11 Tage
DZ-Zustellbett Bad oder DU/WC, Halbpension
Belegung: 3 Personen
1.585,- €
08.09. - 18.09.2024 (Mit Volldampf durch Südfrankreich)
11 Tage
Einzelzimmer Bad oder DU/WC, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.970,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Raum Lyon

Die Abfahrt von den Ausgangsorten am Morgen. Ihr Weg führt Sie vorbei an Frankfurt und dem Schwarzwald in den Raum Lyon. Zwischenübernachtung.

2. Tag: Avignon – Stadtführung

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Avignon. Hier angekommen, erwartet Sie Ihr Stadtführer zu einem Rundgang durch die historische Papststadt. Entdecken Sie die viel besungene Brücke "Pont St. Bénézet", die Stadtmauer, den Papstpalast und die Kathedrale. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Übernachtung in Arles.

3. Tag: Pont du Gard – Nîmes

Heute steht am Anfang ein Ausflug zum Pont du Gard auf dem Programm. Das römische Aquädukt ist ein Meisterwerk der Antike und beinhaltet einen der am besten erhaltenen Wasserkanäle aus der Römerzeit. Anschließend Fahrt nach Nîmes, der antik römischen Stadt. Dominiert wird die Stadt von der Arena, wo sich im ersten und zweiten Jh.n.Chr. die Gladiatoren wilde Kämpfe geliefert haben. Sehenswert ist auch das "Maison Carrée", der Tempel des Augustus aus der Römerzeit. Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag: "Cevennen-Dampfzug" Bambouseraie – St. Jean-du-Gard

Heute starten Sie Ihre erste Bahnfahrt. Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst mit Ihrem Bus zu einer "Bambouseraie", einem Bambuswald. Der Botanische Garten der Familie Negre, ist ein einzigartiger Ort mit vorwiegend tropischen Pflanzen, die im Laufe der Zeit zu einer unglaublichen Größe und Schönheit herangewachsen sind. Anschließend geht es mit der Kraft der Dampflok weiter. Durch das Gardontal führt die Strecke (ca. 1 Std.) durch eine herrliche Landschaft mit interessanten Felsformationen, über Viadukte und vorbei an Flüssen nach St.-Jean-du-Gard. Hier lädt der Marktplatz zum Verweilen ein, bevor Sie mit Ihrem Bus zurückfahren.

5. Tag: Montpellier – Béziers – Narbonne

Nach dem Frühstück verlassen Sie Avignon. Erstes Highlight des Tages ist die Stadtführung in Montpellier. Rund um den zentralen Platz "Place de Comédie" zieren Straßencafés, Bürgerhäuser aus der Gründerzeit und Kirchen sowie nette Restaurants und Boutiquen die kleinen Gassen der Altstadt. Béziers, Ihre zweite Station, ist für Wein und Stierkämpfe bekannt. Die Kathedrale aus dem Mittelalter erhebt sich auf einem Hügel und beherrscht das Stadtbild. Schließlich erreichen Sie Narbonne, eine freundliche Stadt inmitten von Weinbergen. Mittelpunkt der Stadt ist der belebte Rathausplatz. Übernachtung in Narbonne.

6. Tag: Katharerland-Zug "Train Rouge" – Rivesaltes – Axat

Der Tag steht heute ganz im Zeichen des Katharerland-Zugs, einem Bahnerlebnis der besonderen Art. Zwischen dem Weinort Rivesaltes und dem Bergdorf Axat fährt der knallrote "Train Rouge". Es geht durch das Tal des Agly und durch weite Weinfelder. Bei einem Halt auf dem Viadukt von Lapradelle haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf das Katharerschloss von Puilaurens. Rivesaltes, bekannt für seinen einzigartigen Dessertwein, den Muscat, ist für Weinkenner ein wohlklingender Name. Hier laden wir Sie zu einer Weinverkostung ein. Mit Ihrem Bus fahren Sie zurück ins Hotel nach Narbonne.

7. Tag: Carcassonne

Mit der 3 km langen Wehrmauer und den 52 Türmen ist Carcassonne die größte Festungsstadt Europas. Diese beeindruckende mittelalterliche Stadt gehört zum UNESCO-Welterbe. Bei Ihrer Stadtführung erkunden Sie u.a. die Basilika Saint-Nazaire mit den gotischen Statuen, das Tor von Narbonne und die Burg aus dem 12. Jh.. Im Anschluss an die Führung laden die malerischen Gassen mit gemütlichen Cafés, Boutiquen und schattigen Plätzen zum Spazieren und Verweilen ein. Auf dem Canal du Midi erleben Sie eine geruhsame Schifffahrt (ca. 1,5 Std.). Rückfahrt ins Hotel.

8. Tag: Bahnfahrt mit dem "Train Jaune" – Andorra

Die beeindruckende Bahnstrecke des "Gelben Zugs" verläuft auf der höchsten Bahnlinie Frankreichs und durchquert grandiose Gebirgslandschaften, führt über spektakuläre Brücken und durch zahlreiche Tunnel. Sie fahren mit dem kanariengelben Zug bis zum Endpunkt in Latour de Carol. Anschließend führt die Fahrt mit dem Bus nach Andorra. Übernachtung in La Massana.

9. Tag: Andorra

Heute lernen Sie den Pyrenäen-Staat und seine Bewohner auf einer landschaftlich herrlichen Fahrt durch die Region kennen. Über die Gemeinden Canillo und Encamp geht es nach La Massana und Ordino, einem typisch andorranischen Dorf. Dort können Sie, wenn Sie wollen, das Museum Casa d‘Areny-Plandolit besuchen. Auf der Weiterfahrt passieren Sie Pal, in dessen alten Bauernhäusern Tabak getrocknet wird. Nach einer kurzen Pause am "Coll de la Botella" geht es wieder zurück, vorbei an romanischen Kirchen zunächst in die Hauptstadt Andorra la Vella (Aufenthalt). Der Ausflug findet seinen köstlichen Ausklang in einem andorranischen Likörladen, in dem Sie die Gelegenheit haben, landestypische Produkte wie Wein, Salami und Käse zu probieren. Übernachtung.

10. Tag: Andorra – Lyon

Nach dem Frühstück verlassen Sie Andorra und begeben sich auf den Weg zur Zwischenübernachtung in den Raum Lyon.

11. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Heimreise. Ankunft in den Ausgangsorten am Abend.

Für Sie inklusive:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reisebegleitung/Bordservice
  • 10 x Übernachtung/Halbpension in guten Mittelklassehotels lt. Reiseverlauf
  • alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon
  • 10 x Frühstücksbuffet
  • 10 x 3-Gang-Menü am Abend
  • Besichtigungsprogramm lt. Reiseverlauf inkl. Eintritte Bambuswald und Pont du Gard (sonstige Eintritte nicht enthalten)
  • Stadtführungen in Avignon, Montpellier und Carcassonne
  • Bahnfahrt mit dem "Cevennen-Dampfzug" Bambouseraie – St.-Jean-du-Gard
  • Bahnfahrt mit dem Katharerland-Zug "Train Rouge" Rivesaltes – Axat
  • Weinverkostung
  • Schifffahrt auf dem Canal du Midi
  • Bahnfahrt mit dem Gelben Zug "Train Jaune" Villefranche de Conflent – Latour de Carol
  • Rundfahrt Andorra inkl. örtl. Reiseleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. Die Weltenbummler GmbH

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter Die Weltenbummler GmbH zur Verfügung gestellt worden.