Kreta: Wiege von Kultur und Mythen

Ihre Reisedaten

Nächster Termin:

12.10. - 19.10.2022
Reisecode des Reiseveranstalters: GR-HE03
8 Tage ab 1.234,- €

Ideale Kombination aus Kultur und Genuss

Europas südlichste Insel ist nicht nur der Inbegriff eines sonnigen Ferienparadieses. Durch die Jahrtausende war sie immer wieder Geburts- und Schaffensort großer Denker und Künstler, die unsere abendländische Kultur maßgeblich beeinflussten. Aber nicht nur der Philosoph und Logiker Epimenides, der Maler El Greco oder der "Alexis Sorbas"-Autor Nikos Kazantzakis erblickten hier das Licht der Welt, auch der Göttervater Zeus höchstselbst, soll hier geboren worden sein.

Weil ein Besuch auf Kreta zu schade wäre, um eine Woche lang am Strand zu schmoren, haben wir Ihnen ein ausgewogenes Programm zusammengestellt, das Ihnen Zeit zur Erholung und zum Baden bietet – aber auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel beinhaltet.

Von Ihrem komfortablen Hotel in Chersonissos aus erkunden Sie Knossos, Krasi und das Kloster Arkadi und genießen das besondere Flair der Altstadt von Rethymnon mit ihren Bauten aus venezianischer und osmanischer Zeit. Beim Besuch der Zeus-Höhle können Sie Ausschau nach dem Göttervater halten. Und im Südteil der Insel besuchen Sie Gortys, Festos und das durch seine Wohnhöhlen bekannte Matala.

Natürlich wird auch eine Probe des hervorragenden kretischen Weines nicht fehlen, um Ihren rundum "göttlichen" Urlaub perfekt zu machen.

Unser Tipp: Lesen Sie zur Vorbereitung auf diese Reise den Roman "Alexis Sorbas". Einen tieferen Einblick in die kretische Seele erhalten Sie nirgendwo sonst.

SZ Reisen

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen227 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.46 von 5
Weiterempfehlungen95% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter SZ Reisen

Termine | Preise | Buchung

Kreta: Wiege von Kultur und Mythen

8 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.234,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
12.10. - 19.10.2022
8 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.234,- €
12.10. - 19.10.2022
8 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.404,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Kreta

Per Haustürtransfer geht es für Sie zum Flughafen. Gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung fliegen Sie nach Kreta. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten fahren Sie zu Ihrem 4*-Hotel, wo man Sie bereits erwartet.

Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Sie die anderen Mitreisenden ein wenig kennen.

2. Tag: Knossos und Heraklion

Nach dem Frühstück erkunden Sie zunächst Knossos, bekannt vor allem durch den Palast von Knossos, einen der wichtigsten Paläste der minoischen Kultur. Einer Überlieferung zufolge, war es der Ort des legendären Königs Minos und wurde 1878 entdeckt.

Der minoische Palast von Knossos liegt etwa fünf Kilometern von Heraklion entfernt und so bietet sich anschließend gleich ein Besuch dieser Stadt an. Heraklion kann imposante bis zu 15 Meter dicke Befestigungsanlagen, einen schönen Markt und faszinierende antike Gassen vorweisen. Neben dem El Greco Park sehen Sie den Löwenplatz (Platía Venizélou), der unzählige Cafés und Bars beherbergt und kommen vorbei an der Agios-Titos-Kirche und dem venezianischen Rathaus mit seiner berühmten Loggia sowie der Markuskirche, in der heutzutage Konzerte oder Ausstellungen stattfinden.

Anschließend besuchen Sie das Archäologische Museum in Heraklion, um die weltweit umfangreichste Sammlung von minoischer Kunst zu bestaunen.

Nach vielen imposanten Eindrücken fahren Sie zurück ins Hotel.

3. Tag: Lassithi-Hochebene – Krasi – Kloster Vidiani – Mochos

Mitten im Diktigebirge und umrahmt von einer grandiosen Bergkulisse liegt Lassithi, die größte Hochebene Kretas, das Ziel dieser Fahrt. Sie ist 10 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und liegt etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel. Hier erfahren Sie mehr über die traditionellen Anbaumethoden der kretischen Landwirtschaft und lassen sich verzaubern vom Anblick der kleinen Dörfer.

Der Weg dorthin führt über das urwüchsige Dorf Krasi, das bekannt ist für sein Naturdenkmal, eine uralte Platane, deren Stammumfang mehrere Meter misst. Im Schatten dieses mächtigen Baumes nehmen Sie eine kleine Erfrischung ein.

Außerdem besuchen Sie das Kloster Vidiani mit dessen Bau im Jahre 1854 begonnen wurde. 1867 wurde das Kloster von den Türken zerstört, später wieder instand gesetzt und spielte während des 2. Weltkrieges eine wichtige Rolle im Widerstandskampf. Heute wird es von einem Mönch bewirtschaftet, der vorher 14 Jahre als Schauspieler und Fremdenführer (u.a. auch in Berlin) tätig war und seinen Entschluss als Mönch zu leben wie folgt kommentiert: "Immer nur arbeiten, Karriere machen, dem Geld hinterherhetzen, darüber habe ich meine Seele verloren. Jetzt suche ich sie hier".

Über das Dorf Mochos, wo Sie einen wunderbaren Panoramablick über Berge und Meer genießen, kehren Sie zum Hotel zurück.

4. Tag: Westkreta mit Kloster Arkadi – Melidoni-Höhle – Rundgang Rethymnon

Eine wunderschöne Fahrt durch grüne Taler, duftende Zitronenplantagen, Olivenhaine und urige Bergdörfer führt Sie zum bedeutendsten Nationaldenkmal Kretas, dem Kloster Arkadi. Es spielte eine herausragende Rolle im kretischen Kampf um Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich.

Zum Abschluss Ihres Ausfluges lassen Sie sich von dem ganz besonderen Flair der Altstadt von Rethymnon bezaubern. In dieser schönen Hafenstadt gehören besonders Bauten aus venezianischer und osmanischer Zeit zu den Sehenswürdigkeiten. Am Rande des Hafens von Rethymno, auf der Anhöhe Paleokastro, lädt die venezianische Befestigungsanlage Fortezza zu einem Bummel mit einem wunderschönen Blick über die Stadt ein. In der venezianischen Altstadt schlendern Sie durch verwinkelte Gassen, in denen es eine Vielzahl von kleinen Geschäften, Kunsthandwerksstätten, gemütlichen Bars und Restaurants mit sehr abwechslungsreicher Küche gibt.

5. Tag: Tag zur freien Verfügung oder fakultativer Ausflug Spinalonga, Agios Nikolaos, Besuch Olivenölfabrik in Neapoli

An diesem Tag können Sie entscheiden, ob Sie sich lieber im Hotel ausruhen, oder sich dem fakultativ zubuchbaren Ausflug auf die Insel der Verbannten nach Spinalonga anschließen. Die kleine Insel liegt in der schönen Bucht von Mirabello. Einst war sie ein Seeräuberstützpunkt, Ende des 16. Jahrhunderts dann eine venezianische Festung, später eine türkische Siedlung und 1903 wurde sie schließlich zur Leprakolonie ernannt. Ihre Bewohner lebten aufgrund der Ansteckungsgefahr in vollkommener Isolation. Sie bildeten auf der Insel eine eigene Dorfgemeinschaft mit kompletter Infrastruktur. So gab es eine Schule, eine Wäscherei, Lebensmittelgeschäfte und sogar eine Taverne. Nach der Entdeckung des Impfserums wurde im Jahr 1955 die Isolation aufgehoben, die letzten Bewohner haben die Insel 1957 verlassen.

Mit kleinen Fischerbooten geht es ab dem mondänen Örtchen Elounda zu der kurzen Überfahrt nach Spinalonga. Während der Führung erhalten Sie interessante Informationen über die Geschichte der Insel. Sie haben die Möglichkeit viele Gebäude sowie das große venezianische Fort zu besichtigen und von hier aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf Plaka und Elounda.

Nach der Rückfahrt im Fischerboot haben Sie ein bisschen Zeit in Elounda für eine Mittagspause.

Bei einem Stopp in Agios Nikolaos bietet sich Ihnen später die Gelegenheit zu einem kurzen Bummel durch die kleine Hafenstadt mit ihrem Süßwassersee. Der See, heutzutage Ankerplatz für Fischerboote, ist durch einen Kanal mit dem Meer verbunden. Rund um den Hafen gibt es Einkaufstraßen und kleine Gassen mit Häusern in traditioneller Architektur.

Der Nachmittag klingt mit einem Besuch einer Olivenölfabrik in Neapoli aus.

6. Tag: Weinverkostung - Südkreta mit Gortys - Festos – Matala

Sie erleben heute die landschaftlichen Höhepunkte der Messara-Ebene, die Ausgrabungsstätte Gortys, die minoische Palastanlage von Festos (Phaistos) und die Höhlen und den schönen Strand von Matala.

Doch bevor es so richtig los geht, laden wir Sie auf einen Schluck Wein während einer Verkostung auf einem Weingut ein. Prost!

Zunächst reisen Sie von Heraklion aus durch üppige Weinberge und über Ausläufer des Ida zur größten und fruchtbarsten Tiefebene Kretas, der Messara. Hier besuchen Sie die Hauptstadt der alten Römerprovinz Kretas und Kyrenaika, das antike Gortys. Es haben sich bis heute Ruinen aus dorischer, römischer und byzantinischer Zeit erhalten, unter anderem das Amphitheater und die St. Titus Basilika.

Danach sehen Sie sich die auf einem Tafelberg inmitten der Messara gelegenen Ruinen des Palastes von Festos an, der einst mit einer Fläche von 8.400 m² zweitgrößter minoischer Palast Kretas nach Knossos war.

Weiter geht es in Richtung Südküste zum libyschen Meer nach Matala. Hier soll einer Legende nach einst Zeus mit Europa an Land gegangen sein und in den 70er Jahren war der Ort Hochburg der Hippies. Genießen Sie hier Ihre Mittagspause und erfrischen Sie sich mit einem Bad in der weitläufigen Bucht oder steigen Sie hinauf zu den bekannten Höhlen von Matala (festes Schuhwerk empfohlen).

7. Tag: Tag zur freien Verfügung

Nachdem Sie in den letzten Tage bereits die Insel erkundet haben, steht Ihnen dieser Reisetag für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder gehen Sie am Strand spazieren. Auch ein Abstecher nach Chersonissos lohnt sich (ca. 1 Kilometer entfernt).

8. Tag: Heimreise

Nach erholsamen Tagen auf der wunderschönen Insel Kreta werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück. Mit dem Transfer nach Hause geht Ihre Reise zu Ende.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

Leistungen

Beförderung

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Heraklion/Kreta und zurück in der Economy Class
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt im Reisebus während der Ausflüge

Hotels & Verpflegung

  • 7 Übernachtungen im 4*-Hotel Hersonissos Maris (Landeskategorie)
  • 7 x Frühstück
  • 7 x Abendessen als Büfett

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflüge: Knossos und Heraklion; Lassithi-Hochebene, Kloster Vidiani und Krasi; Westkreta mit Kloster Arkadi, Rethymnon und Zeus-Höhle, Südkreta mit Gortys, Festos und Matala
  • Stadtrundgänge: Heraklion und Rethymnon
  • Eintritte: Palast von Knossos, Archäologisches Museum in Heraklion, Kloster Vidiani und Arkadi, Zeus-Höhle, Ausgrabungsstätte Gortys, minoische Palastanlage von Festos

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Bettensteuer
  • Weinprobe in einem Weingut
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung: 2.-4. und 6. Tag
  • sz-Reisebegleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.