Baltikum: Wandern auf den Tränen der Götter

"Auf Schusters Rappen" durch Litauen, Lettland & Estland!

Warum ausgerechnet die Ostseeküste des Baltikums so unglaublich reich an Bernstein ist? Weil die Götter hier Tränen der Verzückung vergossen haben, als sie die raue Schönheit der Region erblickten. Glauben Sie nicht? Ok, das mit den Göttern haben wir uns ausgedacht! Aber die Tränen werden Sie selbst vergießen, wenn Sie mit uns auf diese Wanderreise durch die schönsten Naturparks des Baltikums kommen, die Haupstädte Vilnius, Riga und Tallinn erkunden und Kultur und Geschichte dieses so besonderen Landstrichs kennenlernen.

Vilnius protzt mit prächtigem Barock, Riga umschmeichelt uns mit seinem Jugendstil, Tallinn bezaubert uns als besterhaltene mittelalterliche Stadt Europas. Dazwischen liegen Besuche in kleineren Städten, wie der Kreisstadt Memel und des idyllischen Fischerdorfes Nida auf der Kurischen Nehrung. In Trakai, mit seiner auf einer Insel gelegenen Burg könnte man auf die Idee kommen, hier habe jemand Schloß Moritzburg aus Backstein nachgebaut. Im restaurierten Gutshof Palmse erhalten wir Einblick in das einstige Leben der deutsch-baltischen Familie von der Pahlen. Und auch kulinarisch werden wir einige der baltischen Besonderheiten genießen - etwa die Kybyn genannten Fleischpasteten oder die Köstlichkeiten des Rigaer Bauernmarktes.

Nicht weniger abwechslungsreich sind die Landschaften, die wir auf unseren Wanderungen erleben. Mal geht es über Dünen, ein anderes mal auf und ab durch die "Livländische" Schweiz oder durch die sanfte Seenlandschaft des Nationalparks Trakai sowie durch die mystische Kulisse der Moore im Nationalpark Lahemaa.

SZ Reisen

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen259 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.42 von 5
Weiterempfehlungen93% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter SZ Reisen

Termine | Preise | Buchung

Baltikum: Wandern auf den Tränen der Götter

10 Tage
3 mögliche Termine
ab 1.799,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
24.06. - 03.07.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.799,- €
24.06. - 03.07.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.844,- €
24.06. - 03.07.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.099,- €
24.06. - 03.07.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.144,- €
12.08. - 21.08.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.799,- €
12.08. - 21.08.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.849,- €
12.08. - 21.08.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.099,- €
12.08. - 21.08.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.149,- €
16.09. - 25.09.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.859,- €
16.09. - 25.09.2024
10 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.859,- €
16.09. - 25.09.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.159,- €
16.09. - 25.09.2024
10 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.159,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Riga - Stadtrundgang

Für Ihre Baltikumsreise "Auf Schusters Rappen" reisen Sie heute nach Riga.
Entdecken Sie die quirlige Hauptstadt der Letten. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie die Altstadt mit der Großen und Kleinen Gilde sowie dem berühmten Schwarzhäupterhaus. Überall in der Architektur werden Sie die Einflüsse der vormals herrschenden Hanse entdecken. Ein Abstecher zum Jugendstilviertel mit seinen verspielten Häuserfassaden sowie in die riesigen Markthallen des Rigaer Bauernmarktes rundet die Bekanntschaft mit der lettischen Hauptstadt ab.
Am Abend lernen Sie Ihre Gruppe bei einem Willkommensabendessen besser kennen.

2. Tag: Berg der Kreuze - Wanderung im Naturpark Pajūris - Klaipėda

Heute verlassen Sie Riga in in Richtung Klaipėda. Auf Ihrem Weg halten Sie nahe Siauliai am "Berg der Kreuze", einer einmaligen Pilgerstätte mit Tausenden von Kreuzen in allen denkbaren Größen. Pilger pflegen hier die Kreuze auf den Hügel zu stellen, verbunden mit einem Wunsch oder Dank.

Am Nachmittag erwartet Sie eine Wanderung durch den littauischen Pajuris-Nationalpark. Der Weg führt Sie entlang der eindrucksvollen Steilküste an der Ostsee und durch wohlriechende Kiefernwälder (Dauer: 2,5 h, Strecke: 8 km, Höhendiffenrenz: +/- 10 m). Sie treffen einen einheimischen Bernsteinfänger und erfahren von den Eigenschaften des Bernsteins sowie der traditionellen Fangweise.

Nach Ihrer Ankunft in Klaipėda können Sie noch individuell die Stadt erkunden udn ganz nach Belieben eines der Restaurants der Stadt besuchen.

3. Tag: Tagesausflug zur Kurischen Nehrung

Klaipėda verzaubert seine Besucher auf Schritt und Tritt. Lassen Sie sich davon beim morgendlichen Stadtrundgang in der ehemaligen Kreisstadt Memel (Klaipeda) überzeugen. Die Altstadt von Klaipėda unterscheidet sich von denen der anderen litauischen Städte durch seine Kompaktheit, sowie die Fülle an deutscher und skandinavischer Architektur. In den Zwischenkriegsjahren galt Klaipėda sogar als eine der schönsten Städte Nordeuropas.

Anschließend führt Sie der heutige Ausflug auf die Kurische Nehrung. Auf dem Weg in die ehemalige Künstlerkolonie Nida können Sie die unglaubliche Vogelvielfalt des Memeldeltas beobachten. Sie besichtigen das nunmehr idyllische Fischerdorf, dessen berühmteste Sehenswürdigkeit das Thomas-Mann-Haus auf dem sogenannten Schwiegermutterberg ist. Hier und da macht ein Schild auf "Rukyta Zuvis" (geräucherten Fisch) aufmerksam - unbedingt probieren! In der Galerie des bekannten litauischen Künstlers K. Mizgiris können Sie einige der schönsten Bernsteinschmuckstücke sehen, welche im Baltikum gefertigt werden.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung zu den größten Sanddünen Europas. An ihrer höchsten Stelle wurde eine Aussichtsplattform gebaut, von der man sowohl die Ostsee als auch das Kurische Haff einsehen kann. Es badarf einer gewissen Kondition die Dünenlandschaft zu erkunden, denn die Wege auf den großen Dünen sind oft nicht befestigt sondern bestehen im Wesentlichen aus hellen und feinen Sand in dem der Wanderer bei jedem Schritt ein wenig einsinkt. Obgleich sich vereinzelte befestigte Abschnitte aus Holzbolen finden, werden auch diese mitunter von Flugsand überdeckt und bieten daher nur teilweise festen Untergrund. Dies ist jedoch kein Malus, ganz im Gegenteil. Die Ursprünglichkeit der Landschaft und das unverfälschte Naturerlebnis machen eine Dünenbesteigung zu einem echten Vergnügen (Dauer: 3,5 h, Strecke: 10 km, Höhendiffenrenz: +/- 30 m). Zum Abendessen fahren Sie zurück nach Klaipėda.

4. Tag: Historischer Nationalpark Trakai – Vilnius

Am Morgen verlassen Sie Klaipėda und fahren in den bekanntesten Nationalpark Litauens, nach Trakai. Bei einer Wanderung durch das Hochmoor rund um die Wasserburg folgen Sie einem urigen Holzpfad, welcher direkt an der mittelalterlichen Burg endet (Dauer: 2,5 h, Strecke: 8 km, Höhendiffenrenz: +/- 10 m). Das sagenumwobene und oft besungene Aushängeschild Litauens lernen Sie bei einer kurzweiligen Führung kennen. Freuen Sie sich auf eine eher ungewöhnliche Entstehungsgeschichte aus dem Mittelalter.

Zum gemeinsamen Mittagessen kehren Sie in ein typisch karäisches Restaurant ein und genießen "Kybyn", traditionelle Fleischpasteten, welche mit Hammel- oder Rindfleisch gefüllt sind. Der Großfürst Vytautas hat einige hundert Karäer im 14. Jahrhundert als Burgwache in Trakai angesiedelt, welche bis heue Ihre Traditionen beibehalten haben.

Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Vilnius, wo Sie individuell den Abend gestalten und ausklingen lassen.

5. Tag: Stadtrundgang Vilnius - Besuch einer Leinenmanufaktur

Beim heutigen Stadtrundgang können Sie die Sehenswürdigkeiten der litauischen Hauptstadt entdecken. Prächtige Barockkirchen, verwinkelte Gässchen, eine der ältesten Universitäten Osteuropas sind nur einige Kennzeichen der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stadt. Sie besuchen eine traditionsreiche Leinenmanufaktur mit über 100 jahre alten Webstühlen und lernen dieses traditionelle Handwerk besser kennen.
Das gemeinsame Abendessen beendet einen eindrucksvolen Tag in Vilnius.

6. Tag: Gauja-Nationalpark – Kanufahrt - Sigulda

Sie verlassen heute Vilnius und fahren in den Gauja-Nationalpark, der sich durch das wunderschöne Tal des gleichnamigen Flusses, erstreckt. Den für baltische Verhältnisse steilen Abhängen verdankt das Gebiet auch seinen Namen "Livländische Schweiz". Die Wanderung führt Sie durch dieses Urstromtal. An den Ufern findet man viele Höhlen, überall hinterlassen die Biber ihre Spuren. (Dauer: 2 h, Strecke: 6 km, Höhendiffenrenz: +/- 15 m)

Nach der Wanderung heißt es Perspektivwechsel! Die folgende ca. 2-stündige Kanufahrt  (in 2er Kanus) ermöglicht vom Wasser aus noch einmal ganz andere Blicke hinein in den riesigen Nationalpark und auf die malerischen Ufer.

Zum Abendessen und Übernachten fahren Sie nach Sigulda weiter.

7. Tag: Pärnu - Stadtbesichtigung Tallinn

Nach dem Frühstück geht Ihre Reise weiter nach Tallinn. Dabei legen Sie eine Zwischenstopp in Pärnu, in der Sommerhauptstadt Estlands, ein. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung geht es durch die westestnische Landschaft nach Tallinn. Dort angekommen erleben Sie eine Stadtführung in der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadt Nordeuropas: gotische Turmspitzen, kurvige Kopfsteinstraßen und eine bezaubernde Architektur. Dabei besuchen Sie zudem die Katharina-Gilde und treffen Glas-, Keramik- und Lederkünstler in ihren Werkstätten.
Das Abendessen genießen Sie in Tallinn, wo Sie auch die nächsten 2 Nächte verbringen.

8. Tag: Vormittags Stadtteil Pirita und Kadriorg-Park - Nachmittags Freizeit in Tallinn

Am Vormittag besichtigen Sie Tallinns Stadtteil Pirita und den Kadriorg-Park. 
Pirita (deutsch Brigitten, manchmal auch St. Brigitten) ist ein im Nordosten an der Tallinner Bucht gelegener Vorort. Dort befindet sich der zu den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau gebaute olympische Yachthafen, der heute ein Segelzentrum ist. Weiterhin finden Sie hier die Ruinen des mittelalterlichen Sankt-Birgitten-Klosters und das beeindruckende neue Gebäude des Estnischen Kunstmuseums Kumu. Das Museum befindet sich im Kadriorg-Park, dem herausragendsten Schloss- und Stadtpark Estlands. Mit der Anlegung des Parks wurde 1718 auf Anweisung Peters I. begonnen. Im Kadriorg-Park sieht man charakteristische Elemente der Parkgestaltung aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert. Der Nachmittag steht in Tallinn zur freien Verfügung, bis Sie sich zum Abendessen treffen.

9. Tag: Lahemaa Nationalpark - Riga

Der Lahemaa-Nationalpark ist sehr vielfältig: massive Urwälder, reiche Tierwelt, prächtige Herrenhäuser und steinige Küsten.

Nach der Besichtigung des Gutshofes der deutsch-baltischen Familie von der Pahlen in Palmse Wanderung durch das Moor und die Halbinsel von Käsmu mit den riesigen Findlingen (Dauer: 3,5 Std., Strecke: 12 km, Höhendifferenz: +/- 5 m) .

Ihre Weiterreise bringt Sie zurück an Ihren Ausgangspunkt nach Riga. Eine Reise neigt sich dem Ende zu und bei einem  gemeinsamen Abschiedsabendessen können Sie Ihre Erlebnisse udn Eindrücke austauschen. 

10. Tag: Freizeit - Rückflug

Bis zum Transfer zum Flughafen (je nach Abflugzeit) können Sie noch Riga individuell erkunden. Danach werden Sie zum Flughafen Riga gebracht und fliegen zurück nach Hause.

Leistungen

Beförderung

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Riga und zurück in der Economy Class (Umsteigeverbindung)
  • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Fährüberfahrt Kurische Nehrung

Hotels und Verpflegung

  • 2 Übernachtungen in Riga
  • 2 Übernachtungen in Klaipeda
  • 2 Übernachtungen in Vilnius
  • 1 Übernachtung in Sigulda
  • 2 Übernachtungen in Tallinn
    (alle Ü in 3*/4*-Hotels)
  • 9 x Frühstück
  • 1 Mittagessen mit Kibinai-Verkostung
  • 7 x Abendessen als 3-Gang-Menü inkl. Tee/Kaffee und Wasser

Ausflüge und Besichtigungen
Alle in deutscher Sprache, soweit nicht anders angegeben

  • Wanderungen:
    • Im Nationalpark Trakai
    • Kurischen Nehrung
    • Ostsee-Steilküste im Nationalpark Pajuris
    • Im Gauja-Nationalpark
    • Laheema-Nationalpark und Halbinsel von Käsmu
  • Stadtrundfahrten/-gänge: Vilnius, Nida, Klaipeda, Riga, Pärnu und Tallinn
  • Kanufahrt im Gauja-Nationalpark
  • Führung mit einem Bernsteinfänger
  • Besuche: „Berg der Kreuze“ in Siauliai, Leinenmanufaktur, Bernsteingalerie, Markthallen/Bauernmarkt Riga, Katharinengilde
  • Eintritte: Wasserburg Trakai, Gutshof Palmse

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Ökologische Gebühr für die Kurische Nehrung
  • Örtliche Reise-/Wanderreiseleitung: 1.-9. Tag
  • sz-Reisebegleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.