Beratung unter:03098323833 Jetzt anrufen und beraten lassen
  •  
Error: HTTP Status is: 403

Weihnachten und Silvester an der Algarve

Erlebnis- & Rundreisen , Musicals & Konzerte | Algarve (Spanien)

Busreise - Nummer 3638346

Termin

Mittwoch 23.12.2020 - Mittwoch 06.01.2021 | 15 Tage

Zustieg

79114 Freiburg Bissierstraße Park & Ride Platz ca. 05:15 Uhr

weitere Zustiege >

Preise pro Person

Doppelzimmer2.690 €
Einzelzimmer3.159 €

Zusatzleistungen / Ermäßigungen (pro Person)

  • Eintritt und Führung Alhambra +35 €

Leistungen

  • Fahrt im 5-Sterne-Fernreisebus mit allem Komfort und sehr großem Sitzabstand 
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Barcelona im 4-Sterne-Hotel auf dem Hinweg
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Granada 3-Sterne-Hotel auf dem Hinweg
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Tavira im 4-Sterne-Hotel
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Granada im 4-Sterne-Hotel auf dem Rückweg
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Benicarló im 4-Sterne-Parador auf dem Rückweg
  • 1 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet in Avignon im 4-Sterne-Hotel auf dem Rückweg
  • 6 x Abendessen jeweils bei der Ankunft nach einem Fahrtag/Ortswechsel
  • Abendessen in Barcelona an Heiligabend
  • Mittagessen in Tavira nach dem Stadtspaziergang
  • Silvestermenü im Restaurant in Tavira
  • Stadtrundgang in Granada
  • Eintritt/Führung Alhambra nach Voranmeldung (fakultativ, zzgl. 35 ¤, je nach Verfügbarkeit)
  • Wanderungen und Ausflüge in Tavira (abhängig vom Wetter)
  • Am Steuer Hans-Peter Christoph und Alexander de Beauclair

Reiseprogramm

Weihnachten und Silvester an der Algarve
  • Erholsame Standortreise 
  • Die Algarve im »Winter« erleben
  • Ausflüge und leichte Wanderungen 
  • Zwei Nächte in Barcelona
  • Drei Nächte in Freiburgs Partnerstadt Granada 
  • Zeit für eigene Unternehmungen 
  • Entspannte Rückreise über Benicarló und Avignon

Auf dem Hinweg haben wir in Barcelona für zwei Nächte das zentrale 4-Sterne-Hotel Gotico gebucht. In Granada wohnen wir ebenfalls äußerst zentral im 3-Sterne-Hotel Dauro II, keine 150 Meter von Granadas Rathaus entfernt. Für unseren 7-tägigen Aufenthalt an der Algarve im Süden Portugals haben wir das 4-Sterne-Hotel Vila Galé in Tavira ausgesucht, der schönsten Stadt der Algarve, wie wir auf unseren ungezählten Aufenthalten wieder und wieder feststellen.

Auf der Rückreise wohnen wir in Granada noch einmal im Hotel Dauro II und in Benicarló im 4-Sterne-Parador direkt am Strand. Die letzte Nacht unserer Reise verbringen wir im 4-Sterne-Hotel Mercure Avignon Centre Palais de Papes.

An allen Tagen ist ein umfangreiches Frühstücksbüffet inbegriffen, das kaum Wünsche offen lassen dürfte, es wird Ihnen an nichts fehlen!

Für alle Abende, an denen wir mit dem Bus gefahren sind und an einem neuen Übernachtungsort ankommen, haben wir auch das Abendessen bereits vorgebucht, manchmal im Hotel, gelegentlich in einem guten Restaurant in der Nähe. Auch an Heiligabend und an Silvester ist das Menü inbegriffen, ebenso in Tavira am zweiten Tag nach unserem Stadtspaziergang. Für größere individuelle Gestaltungsspielräume lassen wir die anderen Tage frei, denn gerade in Tavira gibt es außer im Hotelrestaurant kulinarisch doch einiges zu entdecken.

Über Weihnachten und Silvester richtig wegfahren, hinunter in den Süden der iberischen Halbinsel, das machen wir seit über 25 Jahren. Deshalb wissen wir auch so gut, dass wir meist frühlingshaftes Wetter genießen können, während es in Deutschland oft einfach unwirtlich ist. Mal trübe, kalt und regnerisch, dann wiederum vielleicht zu warm für die Jahreszeit. Aber egal wie es hier in Deutschland an Weihnachten ist, uns geht es darum, diese Tage des Jahreswechsels in einer anderen, mediterranen Umgebung und in lockerer Atmosphäre zu verbringen.

Dafür ist die Algarve im Süden Portugals genau richtig. Die Kleinstadt Tavira mit ihrem pittoresken Stadtbild, das helle, warme Licht, die langen Sandstrände in der Umgebung, die guten Restaurants und unsere netten Mitreisenden machen diese Reisen Jahr für Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis. Außerdem übernachten wir auf dem Hinweg zwei Mal in Barcelona und insgesamt 3 Nächte verbringen wir in Freiburgs Partnerstadt Granada. Zwischenübernachtungen auf dem Rückweg finden statt in Benicarló im Küstenparador und in Avignon zentral in der Nähe des Papstpalastes. Eine äußerst erholsame, aber auch abwechslungsreiche Reise von 15 Tagen Dauer.

 

Mehr Abstand, größere Sicherheit und kleine Gruppen

Corona stellt uns vor besondere Herausforderungen. Zu Ihrer Sicherheit gibt es bei uns riesige Sitzplatzabstände und nur kleine Reisegruppen. Um einen noch größeren Sicherheitsabstand zwischen den Sitzreihen zu schaffen, haben wir in unseren Bussen viele Sitze ausgebaut. Unser Sitzplatzabstand beträgt mit bis zu 140 cm nahezu das Doppelte von einem Flugzeug (70 - 80 cm). Alleinreisende erhalten einen Doppelsitz zur Einzelbenutzung, um auch zur Seite hin größtmöglichen Abstand einhalten zu können. Die Teilnehmerzahl haben wir bei allen Reisen auf maximal 24  begrenzt.

1. Tag | Ab in den Süden
Mittwoch, 23.12.2019

Abfahrt ist morgens früh um 5:00 Uhr. Ganz ruhig, ohne Stress und mit Pausen zwischendurch rollen wir in den Süden. In Barcelona treffen wir gegen 19:30 Uhr ein. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung ganz zentral in Barcelona in einem Vier-Sterne-Hotel im gotischen Viertel. (1.070 km)

2. Tag | Ein Tag in Barcelona
Donnerstag, 24.12.2019

Für den Vormittag haben wir eine kleine Rundfahrt mit dem Bus und einen anschließenden Spaziergang durch Barcelona eingeplant. So haben wir die meisten Sehenswürdigkeiten zumindest gestreift. Der Nachmittag bleibt zur freien Verfügung, so dass Sie ganz Ihren eigenen Interessen nachgehen können. Gemeinsames Abendessen an Heiligaband.

3. Tag | Immer weiter nach Süden, nach Granada
Freitag, 25.12.2019

Am nächsten Morgen fahren wir weiter, genießen die Aussicht auf die Orangenküsten, die Berge und das Meer, die Wüsten und Steppen Andalusiens und erreichen Granada am Abend. Eine relativ lange Fahrt, aber dann ist für die nächsten Tage auch Schluss mit der Kilometerfresserei. Aber wir wollten ja auch so schnell und so weit wie möglich in den Süden kommen. Gemeinsames Abendessen; wer Lust hat, zieht mit uns danach noch ein wenig um die Häuser und in unsere Lieblingslokale. Übernachtung in einem zentralen Hotel mitten in Granada. (845 km)

4. Tag | Ein Tag in Granada
Samstag, 26.12.2019

Für den Vormittag versuchen wir Karten für die Alhambra und eine Führung zu bekommen. Aufgrund des immer größer werdenden Andrangs können wir das mittlerweile nicht mehr garantieren, aber wir tun unser Bestes, seien Sie sich dessen versichert. Nach einer Mittagspause könnten wir einen kleinen Stadtrundgang unternehmen, der uns schließlich durch das maurische Viertel Albaicin hoch zum Mirador San Nicolas bringt, von dem wir den besten Blick auf die Alhambra haben. Der Rest des Tages und auch der Abend stehen zur freien Verfügung.

5. Tag | Richtung Portugal
Sonntag, 27.12.2019

Heute haben wir lediglich etwa 425 km zu fahren, um an unser finales Reiseziel Tavira an der Algarve zu kommen. Deshalb brauchen wir auch nicht zu hetzen, sondern können ganz entspannt frühstücken, bis wir um 10:00 Uhr Richtung Westen starten. Wenn es der Verkehr erlaubt, fahren wir mitten durch Sevilla, um einen Blick auf die Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft von Andalusien zu erhaschen und nehmen nicht die Umgehungsautobahn. In Tavira kommen wir am Nachmittag an, checken ein, trinken vielleicht einen Kaffee oder ein Gläschen Wein in der Kneipe gegenüber oder oben am Rathausplatz und treffen uns abends zum Essen im Hotel. (425 km)

6. Tag | Tavira
Montag, 28.12.2019

Auf einem Spaziergang drehen wir am späteren Vormittag eine Runde durch die Stadt, damit wir wissen, wo wir die nächsten Tage zubringen und eine erste Orientierung bekommen. Anschließend gehen wir zum gemeinsamen Mittagessen in ein gutes Restaurant. Wenn (wie meist) das Wetter mitspielt, sogar draußen in der Sonne beziehungsweise im Schatten.

7. Tag | Das Naturschutzgebiet Ilha de Tavira mit ihrem Traumstrand
Dienstag, 29.12.2019

Heute wollen wir eine Wanderung entlang der Ilha de Tavira unternehmen. Auf einem schönen Weg sehen wir zunächst das bäuerliche Umland mit seinen Orangen-, Avocado- und Johannisbrotplantagen und gelangen über eine Fußgängerbrücke auf die Tavira vorgelagerte Insel. Hier geht es anschließend rund eineinhalb Stunden nur am weiten Sandstrand entlang. Einmalig der Strand, die Wellen, die Sonne, die Muschelfischer und die Seevögel. Streckenlänge rund 12 km ohne jede Steigung mit Picknick am Strand bei entsprechender Witterung.

8. Tag | Freier Tag in Tavira
Mittwoch, 30.12.2019

Diesen Tag lassen wir komplett frei, wahrscheinlich haben die meisten schon darauf gewartet, einmal wirklich kein Programm und keinen Termin zu haben. Gerade deswegen erinnern wir an dieser Stelle noch einmal daran: Nichts ist verpflichtend bei Avanti, Sie müssen also nicht an unserem "Programm" teilnehmen. Weder ist es Pflicht, auf die Stadtführung in Barcelona mitzukommen, noch zur Besichtigung der Alhambra, auch der gestrige Spaziergang bzw. die kleine Wanderung auf die Insel oder der morgige Ausflug mit dem Bus: Alles ist frei und freibleibend, und niemand wird Ihnen Vorwürfe machen, wenn Sie Ihre Tage ganz individuell Ihren Neigungen entsprechend gestalten wollen! 

9. Tag | Im Hinterland der Algarve/Silvester
Donnerstag, 31.12.2019

Heute bieten wir wieder eine gemeinsame Wanderung im Hinterland an, relativ einfach, Dauer rund drei Stunden. Ansonsten könnte man einen Ausflug in die benachbarte Kleinstadt Faro unternehmen. Nach Faro kommt man übrigens jederzeit ganz bequem und preisgünstig von Tavira aus mit dem Zug. Abends feiern wir bei einem Silvestermenü gemeinsam ins neue Jahr hinein. (40 km)

10. Tag | Ein neuer Tag, ein neues Jahr
Freitag, 01.01.2020

Am späten Vormittag bringt uns ein Ausflug heute ans äußerste Ende Europas beziehungsweise ans Ende der Welt, wie man früher dachte. Wir fahren mit dem Bus ans Cabo Sao Vicente, dorthin, wo der Wind pfeift und von wo aus man rund 5.000 Kilometer weit nach Amerika schwimmen könnte. (300 km)

11. Tag | Ein freier Tag
Samstag, 02.01.2020

Unseren letzten Tag in Tavira lassen wir natürlich frei. Vielleicht eine letzte Wanderung auf die Ilha de Tavira, ein preisgünstiges Mittagessen mit Fisch bis zum Abwinken bei den »Drei Palmen«, den Tag gestalten alle ganz nach Belieben.

12. Tag | Noch einmal Granada
Sonntag, 03.01.2020

Nach dem Frühstück starten wir Richtung nach Granada, wo wir am Nachmittag eintreffen. Wir kennen uns mittlerweile aus, bummeln durch die Altstadt, erledigen vielleicht noch ein paar Einkäufe oder sind zum Sonneruntergang am Mirador San Nicolas, ganz wie es beliebt. Am Abend gehen wir gemeinsam essen, ziehen vielleicht noch einmal durch die uns  bekannten Bars und übernachten in Granada. (425 km)

13. Tag | Von Granada zum Parador von Benicarló
Montag, 04.01.2020

Nach dem Frühstück starten wir gen Norden und gelangen am späten Nachmittag ganz entspannt nach Benicarló, wo wir den Parador am Strand gebucht haben. Abendessen im Parador und Übernachtung. (640 km)

14. Tag | Südfrankreich, Avignon
Dienstag, 05.01.2020

Weiter geht es entlang der Küste, dann an Barcelona vorbei nach Südfrankreich, wo unser Übernachtungsziel die altehrwürdige Papststadt Avignon ist. Wir übernachten hier ganz zentral und in der Nähe des Papstpalastes. (645 km)

15. Tag  | Avignon - Freiburg
Mittwoch, 06.01.2020

Rückfahrt durch das Rhonetal, an Lyon vorbei und durch den Jura und das Elsass nach Freiburg. Ankunft am frühen Abend gegen 19:00 Uhr. (660 km)


Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. Avanti Busreisen |Busreisen ab Freiburg | Busreisen ab Neuenburg |

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Texte sind vom Reiseveranstalter Avanti Busreisen zur Verfügung gestellt worden.