Verlieben erlaubt: Schönheiten am Niederrhein

Wasserschloss Dyck + Schifffahrt + Welterbe Zollverein + Mühle Walbeck

Sie möchten sich neu verlieben? Bitte sehr, niemand hat etwas dagegen und die geschichtsträchtige und naturschöne Region Niederrhein macht es Ihnen leicht, Ihr Herz an sie zu verlieren. Wenn Sie zudem ein Fan der Fernsehserie „Verbotene Liebe“ waren, lieben Sie eine Station unserer Reise ohnehin bereits, denn das Wasserschloss Dyck mit seinem englischen Garten war als „Schloss Friedenau“ einst Drehort der erfolgreichen ARD-Serie.

Auch die anderen Stationen unserer Rundfahrt werden mehr als heftig mit Ihnen flirten. Wuppertal wird zeigen, dass es zu Unrecht „nur“ für die Schwebebahn und vielleicht noch für das Tanztheater Pina Bausch berühmt ist. Düsseldorf wird nach einer Rheinschifffahrt mit seiner Schokoladenseite glänzen und Sie bei einem Bummel auf der Kö mit Luxus umgarnen. Duisburg und Essen verblüffen mit ihren ungeahnt grünen Seiten, ohne die Spuren ihrer industriellen Vergangenheit zu kaschieren. Letztere stehen auf der Zeche Zollverein im Mittelpunkt, wo man Ihnen Leben und Arbeiten der Menschen im „Pütt“ aus der Zeit nahebringt, als hier noch die größte Steinkohlezeche der Welt in Betrieb war. Der Zauber des Barocks umgarnt Sie in den liebevoll restaurierten Bürgerhäusern von Kaiserswerth. Und wenn Sie Rothenburg o.d.T. mögen, werden Sie sich in das Städtchen Zons aus dem Stand verlieben, denn auch das „Rothenburg des Niederrheins“ verlockt mit einer mittelalterlichen Altstadt, umgeben von einer durchgehenden, massiven Stadtmauer, in deren Schutz so manche Geschichte zu entdecken ist. Viel Spaß beim Flirten!

SZ Reisen

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen195 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.48 von 5
Weiterempfehlungen96% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter SZ Reisen

Termine | Preise | Buchung

Verlieben erlaubt: Schönheiten am Niederrhein

6 Tage
3 mögliche Termine
ab 789,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
26.05. - 31.05.2022
6 Tage
p.P. im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
789,- €
26.05. - 31.05.2022
6 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
936,- €
12.07. - 17.07.2022
6 Tage
p.P. im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
789,- €
12.07. - 17.07.2022
6 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
936,- €
23.08. - 28.08.2022
6 Tage
p.P. im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
789,- €
23.08. - 28.08.2022
6 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
936,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Wuppertal in Nordrhein-Westfalen

Auf nach Nordrhein-Westfalen - begleiten Sie uns auf einer spannenden Reise und lassen Sie sich überzeugen, dass der Niederrhein eine ganz fantastische Region Deutschlands ist. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und zugleich Wahrzeichen Wuppertals ist die Schwebebahn. Diese können Sie mit dem City Ticket vom Hotel, kostenfrei nutzen. Noch heute ist sie ein beliebtes Verkehrsmittel und transportiert täglich mehr als 80.000 Passagiere in der Woche. Aber die Stadt hat nicht nur die Schwebebahn zu bieten - liegt sie doch idyllisch im grünen Bergischen Land. Das enge Tal der Wupper, der Fluß, der Namensgeber Wuppertals ist, steuert ihr Übriges zur grünen Großstadt bei.

2. Tag: Duisburg - Steprather Mühle Walbeck

Duisburg ist vor allem bekannt als Stadt mit der größten Stahlproduktion, wohlgemerkt in ganz Europa. Das Stadtbild ist dadurch natürlich durch viel Industrie geprägt. Um den Arbeitern aus Schlesien, Österreich-Ungarn und den Niederlanden Unterkünfte anbieten zu können, wurde eine Bergarbeitersiedlung erbaut, die heute noch zum Teil vorhanden ist. Die markanten Backsteinbauten sind in jedem Fall einen Besuch wert. Bei einer geführten Stadtrundfahrt erfahren Sie viel über die Geschichte dieser Stadt, während Sie an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeifahren.

Im Anschluss fahren wir Sie zum Wahrzeichen von Geldern-Walbeck. Eine Turmwindmühle aus der Zeit um 1500, ist heute noch voll funktionstüchtig und wurde vermutlich 1452 erbaut. Bei einer Führung erfahren Sie das Wichtigste über die backsteinerne Windmühle, sie war jahrhundertelang der wichtigste Gewerbebetrieb in der Gemeinde.  

3. Tag: Essen

Das UNESCO-Welterbe Zollverein steht heute auf Ihrem Programm. Bei einer Führung lernen Sie mehr darüber, wie die Kohle auf dem einst größten 'Pütt' der Welt gefördert und dann zu Koks verarbeitet wurde. Sie erhalten einen Eindruck der früheren Produktionsabläufe und Arbeitsbedingungen. Am Ende der Führung besteigen Sie das Dach der Mischanlage, von dem aus Sie die imposante Industrieanlage von oben sehen.

Am Nachmittag haben Sie Zeit, Essen in Ruhe auf sich wirken zu lassen. In einem Café in der Essener Innenstadt können Sie die Seele baumeln lassen und das rege Treiben der Einwohner beobachten. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch Essens grüne Lunge - dem Grugapark? Egal wofür Sie sich entscheiden, dem Flair der Stadt kann kaum jemand widerstehen.

4. Tag: Kaiserswerth - Schifffahrt - Düsseldorf

Kaiserswerth besticht vor allem durch die Barockhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die Sie überall im Ortskern finden. Bekannt ist der nördliche Stadtteil Düsseldorfs aber wohl durch seine Kaiserpfalz. Malerisch am Rhein gelegen, wurde diese im 10. Jahrhundert von Friedrich Barbarossa erbaut. Rund um die Burganlage finden Sie Cafés und Biergärten, die zum Entspannen einladen.

Eine Schifffahrt, die ist lustig... Deswegen heißt es nun: Leinen los für eine Schifffahrt auf dem Rhein. Ihr Schiff bringt Sie bis nach Düsseldorf.

Nachdem Sie entspannt den Rhein südwärts geschippert sind, können Sie nun in Düsseldorf die historische Altstadt auf sich wirken lassen. Oder wie wäre es mit einem Shoppingtrip auf dem berühmten Einkaufsboulevard "Kö"? Wollen Sie lieber in legerer Atmosphäre ein Getränk Ihrer Wahl schlürfen, können Sie dies in einer der zahlreichen Bars und Restaurants tun.

5.Tag: Zons - Wasserschloss Dyck

Die kleine Stadt Zons steht heute auf Ihrem Programm. Hier ist das Mittelalter zum Greifen nah. Es wird häufig als Rothenburg des Rheinlands bezeichnet. Zum einen finden Sie hier eine sehr gut erhaltene Befestigungsanlage, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Zum anderen warten unter anderem das Rheintor oder der Krötschenturm darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Sie werden feststellen - ja, es sieht hier wirklich aus wie in Rothenburg ob der Tauber.

Als letztes Highlight auf dieser Reise wartet das Wasserschloss Dyck auf Sie. Nicht nur der englische Landschaftsgarten wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Auch das Schloss kann mit seiner Pracht punkten. Es lohnt sich, die Kamera bereit zu halten, um all die Schönheiten für Ihr Fotoalbum festzuhalten. 

6. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen vom Niederrhein bevor Sie die Heimreise antreten.

Leistungen

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Fahrt im modernen Reisebus

Hotel und Verpflegung

  • 5 Übernachtungen im 4*-Flemings Express Hotel Wuppertal
  • 5x Frühstück
  • 5x Abendessen

Ausflüge und Besichtigungen

  • Ausflüge: Wuppertal, Duisburg, Geldern-Walbeck, Kaiserswerth, Düsseldorf, Jüchen, Zons, Essen
  • Stadtführung: Duisburg mit örtl. Reiseleitung
  • Führung: Zollverein, Mühle Walbeck
  • Eintritt: Schloss Dyck
  • Schifffahrt von Kaiserswerth bis Düsseldorf

Zusätzlich inklusive

  • Kaffee & ein Stück Kuchen im Mühlen-Café
  • sz-Reiseleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.