Polens Schätze entlang der Weichsel

Reise zu den größten Metropolen in Polen: Posen, Danzig, Thorn, Warschau, Krakau und Breslau

Aufstrebend und modern, ländlich und naturschön, erzkatholisch und traditionell: über Polen kann man viele Urteile hören. Oder man kann hinfahren, sich selbst ein Bild machen und feststellen, dass viele irgendwie und irgendwo zutreffen aber keines allein dieses faszinierende Land hinreichend beschreiben kann.

Auf unserer Rundreise erleben Sie alle Facetten des europäischen Tores zum Osten. Von der Messe- und Boomstadt Posen, in der Moderne und Renaissance ein gelungenes Ensemble bilden, über die malerische Ostseestadt Danzig zu den großen  Metropolen Warschau und Krakau, die mit Internationalität, pulsierendem Kulturleben, fast mediterraner Lebensfreude und weltberühmter Architektur glänzen.

Kurz: Sie erleben Polen zwischen all den vielen Polen, die seine Einzigartigkeit ausmachen und lernen Land und Leute mit einem offenen und sympathischen Blick auf ihre Besonderheiten kennen. Nicht zu vergessen die polnische Küche, die weit mehr zu bieten hat als den obligatorischen Bigos-Eintopf. Die skandinavischen, slawischen und westlichen Einflüsse der typischen Gerichte gleichen einem kulinarischen Gang durch die wechselvolle Geschichte des Landes, das über die Jahrtausende viele fremde Herrscher sah und gerade deshalb ein tief verwurzeltes Nationalgefühl entwickelte. Probieren Sie zum Beispiel das Nationalgericht Barszcz, eine klare Brühe aus roten Rüben, die besonders gut mit ein paar herzhaften Piroggen schmeckt.

SZ Reisen

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen191 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.48 von 5
Weiterempfehlungen96% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter SZ Reisen

Termine | Preise | Buchung

Polens Schätze entlang der Weichsel

8 Tage
2 mögliche Termine
ab 965,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
25.05. - 01.06.2022
8 Tage
p.P. im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
965,- €
25.05. - 01.06.2022
8 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.148,- €
07.09. - 14.09.2022
8 Tage
p.P. im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
965,- €
07.09. - 14.09.2022
8 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.148,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Bromberg (Bydgoszcz)

Ihre Rundreise zu einigen der bedeutendsten Städte Polens beginnt mit Ihrer Fahrt nach Posen. Noch heute ist Posen ein wichtiger Messestandort und Polens „Boomtown“, bekannt für ihre Weltoffenheit und als eine der westlichsten polnischen Städte.

Während einer Stadtführung schlendern Sie unter anderem über den mittelalterlichen Marktplatz „Stary Rynek“, auf dem eines der schönsten Renaissancegebäude Europas steht, das Rathaus. Umgeben wird der Marktplatz von in bunten Farben leuchtenden Krämerhäusern, durch deren Laubengänge es sich wunderbar bummeln lässt sowie von zumeist schön restaurierten Bürgerhäusern. Ein paar Meter hinter dem Marktplatz erhebt sich die kupferrote Fassade der dreischiffigen St.-Stanisław-Pfarrkirche, einer Perle des polnischen Barocks (Eintritt nicht inklusive). Und auch das Jesuitenkolleg, in dem unter anderem Frédéric Chopin residierte, kann man bequem zu Fuß erreichen.

Im Anschluss an die Stadtführung fahren Sie weiter nach Bromberg, wo Sie die erste Nacht auf Ihrer Rundreise durch Polen verbringen. Das Abendessen wird Ihnen im Hotelrestaurant serviert.

2. Tag: Bromberg – Marienburg (Malbork) – Danzig (Gdańsk)

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Danzig. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie noch die beeindruckende Marienburg. Die weiträumige Ordensburg aus dem 13. Jahrhundert ist der größte Backsteinbau Europas und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Nach einer Führung durch die weitläufige Anlage fahren Sie weiter nach Danzig. Nutzen Sie den freien Abend, um die ehemalige Hansestadt etwas näher kennenzulernen, bevor Sie am nächsten Tag die Sehenswürdigkeiten auf einem geführten Ausflug besichtigen. 

Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in Danzig und essen jeweils im Hotel zu Abend.

3. Tag: Danzig

Die Städte Danzig (Gdansk), Gdingen (Gdynia) und Zoppot (Sopot) waren einst getrennte Städte und sind zur sogenannten „Dreistadt“ verschmolzen, wobei jede der drei Städte sich auf ihre eigene Geschichte und Atmosphäre stolz beziehen kann. Danzig gilt als das Juwel Polens. Fallen Ihnen zu dieser geschichtsträchtigen Stadt nicht auch die Buddenbrooks, die Blechtrommel und das berühmte Danziger Goldwasser ein? Gdingen ist eine umtriebige Geschäftsstadt, die einst den größten und modernsten Hafen an der Ostsee hatte. Und Zoppot gilt als mondäne Kurstadt, in der die Zeit wie zurückgedreht scheint, wo schon Marlene Dietrich über die Flaniermeile „Monte Cassino“ spazierte.

Bei der heutigen Stadtführung gehen Sie über den Königsweg, der vom Hohen Tor über den Langen Markt führt. Dabei sehen Sie den Artushof, den Neptunbrunnen und das Rechtsstädtische Rathaus sowie zahlreiche pastellfarbene Patrizierhäuser an der Langen Gasse. Fehlen darf natürlich auch nicht das Symbol der Stadt, die Marienkirche, und das hölzerne Krantor. Lassen Sie diese geschichtsträchtige Stadt auf sich wirken! 

4. Tag: Danzig - Thorn (Torun) - Warschau (Warszawa)

Heute machen Sie sich auf den Weg in die polnische Hauptstadt Warschau. Unterwegs halten Sie in Thorn, der wohl schönsten mittelalterlichen Stadt Polens. Wehrmauern, ziegelrote Kirchen und kopfsteingepflasterte Gassen prägen ebenso das Bild der ehemaligen Hansestadt wie schmucke Bürgerhäuser und alte Paläste. Besonders der Altstädtische Markt (Rynek Saromiejski) mit dem Alten Rathaus ist sehr sehenswert. Für dessen Bau ließ man sich 200 Jahre Zeit, sodass sowohl Elemente der Gotik als auch der Renaissance im Bauwerk zu entdecken sind. Und natürlich stößt man auch auf Nikolaus Kopernikus, der in Thorn geboren und getauft wurde.

Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in Polens Hauptstadt, Warschau. Heute essen Sie im Hotel zu Abend.

5. Tag: Warschau

Dieser Tag ist ganz der polnischen Hauptstadt gewidmet. Nach dem Frühstück unternehmen Sie zunächst eine Stadtführung (Eintritte nicht inklusive). Dabei kommen Sie unter anderem am prachtvollen Königsschloss (Zamek Króleweki) vorbei und natürlich darf auch der Altstädter Ring (Rynek Starego Miasta), Warschaus schönster Platz, nicht fehlen. Dort herrscht ganzjährig reges Treiben, die zahlreichen Cafés sind dicht besetzt, Straßenmusiker spielen und dies alles vor der pastellfarbenen Kulisse beeindruckender Patrizierhäuser.

Am Nachmittag haben Sie die Wahl, ob Sie Warschau lieber selbständig erkunden oder gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter das Königsschloss von Warschau besichtigen. Es hat seinen Ursprung im 14. Jahrhundert und wurde durch König Sigismund III. in Auftrag gegeben. In den darauffolgenden Jahren gab es zahlreiche Erweiterungen, wie die Renovierung der Wandfassade auf der Weichselseite mit dem Rokokoflügel.

Zurück in Warschau werden Sie sicherlich ein schönes Plätzchen finden, wo Sie gemütlich zu Abend essen können.

6. Tag: Warschau – Krakau (Kraków)

Nach dem Frühstück geht es von der politischen Hauptstadt in die kulturelle Hauptstadt, Krakau. Sie ist eine der schönsten polnischen Städte. Herzstück der verkehrsberuhigten Altstadt ist der weitläufige Rynek Glowny, der Hauptmarkt. Dieser ist einer der größten Plätze Europas, und bis in die Nacht hinein herrscht hier ein fast südländisches Treiben. Während des Stadtrundganges wird Sie Ihr örtlicher Reiseleiter nicht nur mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten vertraut machen, sondern Sie auch über die Mythen und Legenden informieren, die sich um Krakau und die Weichsel ranken.

Nach einem erlebnisreichen Tag erwartet man Sie im Hotelrestaurant zu einem leckeren Abendessen. Lassen Sie es sich schmecken! Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in Krakau.

7. Tag: Krakau

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie das alte jüdische Viertel mit seinen krummen Gassen erkunden? Oder steht Ihnen der Sinn nach einem weiteren Königsschloss? Die Burg auf dem Wawel ist einen Besuch wert. Auch ein beliebtes Ausflugsziel in Krakau ist Schindlers Fabrik, die ein Museum über das Leben in Krakau zwischen 1939 und 1945 beherbergt.

Das Abschiedsabendessen nehmen Sie in einem traditionellen Restaurant in der Altstadt von Krakau ein. Dort wird in stimmungsvoller Atmosphäre typisch polnische Küche serviert.

8. Tag: Krakau – Breslau – Heimreise

Bevor Sie sich auf den Heimweg machen, besuchen Sie noch Breslau, die Stadt der Brücken und Kirchen. Machen Sie einen kleinen Spaziergang und erleben Sie noch einmal eine wunderbar sanierte Innenstadt mit einem beeindruckenden Hauptplatz. Dieser wird durch das Rathaus dominiert, das die Macht des Breslauer Patriziats zur Schau stellt und auch als „Perle der schlesischen Gotik“ bekannt ist.

Von dort aus reisen Sie am Nachmittag in Richtung Heimat.

Leistungen

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Fahrt im modernen Reisebus

Hotels & Verpflegung

  • 1 Übernachtung im Mittelklassehotel in Bromberg
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Danzig
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Warschau
  • 2 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Krakau
  • 7 x Frühstücksbüfett
  • 5 x Abendessen
  • 1 x Abendessen im traditionellen Altstadtrestaurant in Krakau

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtführungen: Posen, Danzig, Thorn, Warschau und Krakau mit örtl. Reiseleitung
  • Führung: Marienburg
  • Eintritte: Marienburg in Malbork und Marienkirche in Krakau

Zusätzlich inklusive

  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • sz-Reiseleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.