Kappadokien: Merhaba im Paradies

Bergdorf Ormana + Fahrt mit der Bagdadbahn

Tanzende Derwische, der Geburtsort des Apostel Paulus und urchristliche Gemeinden, die sich in Felsenhöhlen vor der Verfolgung durch Andersgläubige verbargen. Mittelalterliche Kreuzfahrer auf Ihrem steinigen Weg in den Osten, die frühen Händler der Seidenstraße und Industriepioniere, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Bagdadbahn einen effizienteren Handelsweg in den Orient bauten – all das und mehr wird Ihnen in Kappadokien begegnen. Diese Vielfalt ist kein Wunder, denn die Besiedlung der zentraltürkischen Region reicht bis in das 8. Jahrtausend v. Chr. zurück. So haben Hethiter, Perser, Römer, Osmanen und viele andere hier Ihre Spuren hinterlassen. Vor allem aber berauscht die kappadokische Landschaft. Geformt durch vulkanische Urgewalten und über Jahrtausende durch Wind und Wetter „poliert“, werden unter anderem die Tuffsteinformationen und Höhlen im UNESCO-Welterbe Göreme sie faszinieren. Bis zu zehn Stockwerke tief gruben sich die einstigen Bewohner hier in den weichen und klimatisch angenehmen Vulkanfels. Schroffer aber nicht weniger atemberaubend zeigt sich die Ihlara-Schlucht mit ihren 50 Felskirchen, die teilweise schon im 7. Jahrhundert nach Christus erbaut wurden. Was Kaiser Wilhelm und die Deutsche Bank mit Kappadokien zu tun haben, erfahren sie bei Ihrer Fahrt auf einem der spektakulärsten Teilstücke der Bagdadbahn, die Anfang des 20. Jahrhunderts unter kaiserlicher Projektleitung errichtet wurde. Die tanzenden Derwische und ihre Geschichte begegnen Ihnen im berühmten Mevlana Kloster und natürlich werden Sie auf Ihrer zehntägigen Reise auch die kulinarischen und kulturellen Schätze dieser zutiefst gastfreundlichen Region erleben und genießen. Merhaba Kappadokien!

SZ Reisen

Gesamtbewertung des Reiseveranstalters:
Kundenbewertungen195 Kundenbewertungen
Gesamtbewertung 4.48 von 5
Weiterempfehlungen96% Weiterempfehlung
Busreiseveranstalter SZ Reisen

Termine | Preise | Buchung

Kappadokien: Merhaba im Paradies

10 Tage
2 mögliche Termine
ab 1.449,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
22.05. - 31.05.2022
10 Tage
pro Person im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.449,- €
22.05. - 31.05.2022
10 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.689,- €
18.10. - 27.10.2022
10 Tage
pro Person im Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.529,- €
18.10. - 27.10.2022
10 Tage
im Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
1.769,- €

Mehrere Zimmer buchen:
Zur Buchung von mehreren Zimmern / Personen führen Sie bitte die Buchung erneut durch.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Kappadokien

Sie fliegen mit einer renommierten Fluggesellschaft nach Antalya. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrem 4*-Hotel in Antalya. Schon während der Fahrt erhalten Sie erste Informationen zur Rundreise von Ihrer örtlichen Reiseleitung. Bei einem gemeinsamen Abendessen können Sie die Gruppe kennenlernen.

2. Tag: Bergdorf Ormana - Altinbeşik-Höhle

Nach dem Frühstück verlassen Sie Antalya und fahren hinein ins Taurus Gebirge. Nach einer Mittagspause unternehmen Sie einen Spaziergang im Dorf Ormana und fahren anschließend zum drittgrößten Höhlensee der Welt. Auf dem Weg  zum Dorf Urünlü besuchen Sie ein Kaffeehaus. 

3. Tag: Zentralanatolien – Besichtigungen in Konya – Kloster der tanzenden Derwische – Kappadokien

Sie beginnen Ihre Rundreise durch Zentralanatolien mit der Fahrt über den Bademli-Pass im Taurus Gebirge nach Konya (Ikonien). Dort besichtigen Sie das Museum des Mevlana-Klosters, das berühmte, ehemalige Kloster der tanzenden Derwische. In Konya sehen Sie auch Medresen - frühere Koranschulen. Anschließend reisen Sie über Aksaray nach Kappadokien. Unterwegs halten Sie an der unterirdische Stadt Saralti für eine ausgiebige Besichtigung. Sie übernachten heute in Kappadokien.

4. Tag: Freilichtmuseum Göreme – Soganli-Tal

Heute steht die Tuffsteinwelt zwischen Göreme und Ürgüp auf Ihrem Programm. Im Freilichtmuseum von Göreme, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, bewundern Sie mehrere in den Tuffstein geschlagene Kirchen. Die Fresken und Wandbilder mit Darstellungen der christlichen Mythologie zählen zu den bemerkenswertesten Beispielen byzantinischer Kunst. Der nächste Besichtigungspunkt ist das tief in das Tuffplateau eingeschnittene Soganli Tal. In den steilen Felswänden des Tales findet man zahllose alte Taubenhäuser. Bei einem Spaziergang auf einem Pfad der Ziegenhirten entdecken Sie zahlreiche alte Kirchen im Soganli-Tal. Nach dieser Besichtigung machen wir eine Mittagspause und Sie haben die Möglichkeit, in einem traditionellen Restaurant zu essen. Nach dieser Stärkung fahren Sie nach Mustafa Pascha, welches den griechischen Namen Sinasos trug. 

5. Tag: Ihlara-Tal – kurze Wanderung 

Am Morgen besuchen Sie eine Teppichknüpferei und erfahren Wissenswertes über dieses so typische Handwerk Kappadokiens. Sie reisen zur Ihlara-Schlucht, ein tiefes Tal mit steilen Felswänden unterhalb des Hasan-Berges im Südwesten Kappadokiens. Über eine Treppe gelangen Sie zu Fuß in das Tal und wandern eine kurze ebene Strecke in üppiger Vegetation am Melendiz-Fluss entlang. Unterwegs zieren einige Höhlenkirchen Ihren Weg.

6. Tag: Taubental – Liebestal Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Kayseri

Am Vormittag besuchen Sie das Liebestal und das Taubental. Überall sind Höhlen mit Fluglöchern für  Tauben. Einige dieser Höhlen sind wundervoll bemalt. Immer wieder entdecken Sie neue Ausblicke und Fotomotive. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer möchte, nimmt an unserem fakultativen Halbtagesausflug nach Kayseri teil.

7. Tag: Fahrt mit der Bagdadbahn – Tarsus – Silifke

Heute nehmen Sie Abschied vom Märchenland Kappadokien! Sie reisen weiter durch die Anatolische Hochebene nach Pozanti im Taurus-Gebirge, wo Sie mit einem Zug auf der berühmten Bagdadbahn-Strecke von Pozanti nach Yenice fahren. Nach der Zugfahrt steigen Sie wieder in den Reisebus und fahren weiter nach Tarsus, der Heimat des Apostels Paulus. Hier besichtigen Sie das Kleopatra-Tor, den Paulus-Brunnen sowie die römische Straße. 

8. Tag: Die Korykischen Grotten

Entlang der Mittelmeerküste fahren Sie nach Mersin und besichtigen die Korykischen Grotten, zwei tiefe Dolinen im Felsgestein. Weiter geht es wieder in Richtung Antalya.

9. Tag: Antalya

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Antalya. Anschließend Stadtrundgang in der Altstadt mit Hadrianstor, Atatürk Denkmal, Yivli Minarett. Nach ein wenig Freizeit zum Mittagessen geht es zur Bootsfahrt durch die Altstadt.

10. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Ein Transfer bringt Sie wieder zum Flughafen, ehe Sie nach Dresden zurückfliegen.

Leistungen

Beförderung

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Antalya und zurück in der Economy Class
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt im Reisebus während der Rundreise
  • Fahrt mit der Bagdadbahn von Pozanti nach Yenice

Hotels & Verpflegung

  • 3 Ü im 4*-Hotel in Antalya
  • 1 Ü im 4*-Boutique-Hotel Ormana in Ormana
  • 4 Ü im 4*-Hotel in Kappadokien
  • 1 Ü im 4*-Hotel im Raum Mersin
  • 9x Frühstück
  • 1x Mittagessen in Ormana
  • 9x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Büffet

Ausflüge & Besichtigungen Alle in deutscher Sprache, soweit nicht anders angegeben

  • Stadtrundfahrt/-gänge: Antalya, Tarsus, Ormana
  • Aufenthalte: Konya, Mersin
  • Besichtigungen inkl. Eintritte: Altinbeşik-Höhle, Freilichmuseum Göreme, unterirdische Höhlenstadt Saraltí, Mevlana-Kloster in Konya, Korykische Grotten in Mersin, Kleopatra-Tor und St.-Paulus-Brunnen in Tarsus, Teppichknüpferei in Kappadokien, Lederfabrik in Antalya
  • Spaziergang oder leichte Wanderung durch: Liebestal,
  • Soganli-Tal, Tauben-Tal, Ihlara-Schlucht

Zusätzlich inklusive

  • Bootsfahrt in Antalya
  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • Bettensteuer
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung 1.-10. Tag
  • sz-Reisebegleitung

Es gelten die allgemeine Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.