Beratung unter:03098323836 Jetzt anrufen und beraten lassen
  •  

Neu Romantische Straße

4 Tage Romantische Straße

(Deutschland)

Busreise - Nummer 3703523

Termin

Donnerstag 15.07.2021 - Sonntag 18.07.2021 | 4 Tage

weitere Termine >

Zustieg

66763 Dillingen / Saar | Bahnhof

weitere Zustiege >

Preise pro Person

4 Tage Romantische Straße, Doppelzimmer DU/WC, LA378 €
4 Tage Romantische Straße, Doppelzimmer mit Zustellbett, LA378 €
4 Tage Romantische Straße, Einzelzimmer DU/WC, LA456 €

Leistungen

  • Reise im modernen Fernreisebus
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Das Hürner in Ansbach
  • 3x Frühstück
  • 1x Brauhausabend
  • Stadtführung in Würzburg
  • Stadtführung in Rothenburg und Eintritt Jakobskirche mit Riemenschneideraltar
  • Stadtführung in Feuchtwangen
  • Führung Handwerkerstuben in Feuchtwangen
  • Planwagenfahrt durch die Dinkelsbühler Altstadt
  • Stadtführung in Nördlingen
Ihr Hotel

Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel Das Hürner in der Ansbacher Innenstadt. Ausstattung: Restaurants, Lobby, Fitness- und Wellnessbereich. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Telefon, Klimaanlage, Tee-/Kaffeezubereiter und WLAN.

Reiseprogramm

Neu Romantische Straße 4 Tage Romantische Straße
Rothenburg – Dinkelsbühl – Nördlingen

Aufgereiht wie auf einer Perlenkette begeistern kleine Fachwerkdörfer und malerische Städte, historische Ortskerne, mittelalterliche Ruinen, Adelssitze sowie Kirchen und sogar Märchenschlösser entlang der Romantischen Straße. Die älteste Touristikroute Deutschlands hat auch Weinberge am Main, Auwälder an der Donau, wilde Flusstäler und Hochmoore zu bieten.

1. Tag: Anreise und Würzburg

Im modernen Fernreisebus fahren Sie zunächst in die schöne Stadt Würzburg, die Sie bei einer Führung kennenlernen. Danach geht es weiter zu Ihrem Hotel in Ansbach, in dem Sie auch das Abendessen (Brauhausabend mit fränkischem kalt-warmem Buffet) einnehmen.

2. Tag: Rothenburg und Feuchtwangen

Wenn eine Stadt zum Inbegriff des deutschen Mittelalters geworden ist, dann ist es sicherlich das romantische Rothenburg ob der Tauber. Schon im 19. Jahrhundert, als Deutschland noch touristisch im Tiefschlaf lag, war diese Stadt eine Reise wert. Und noch heute verzaubert sie ihre Besucher aus aller Welt, denn hier wird Geschichte lebendig und ein Spaziergang zur Zeitreise durch die mittelalterliche Vergangenheit. Rothenburg gilt als städtebauliches Kunst- und Kulturdenkmal ersten Ranges, denn seit dem 17. Jahrhundert wurde hier kaum etwas verändert. Nach wie vor führen sechs befestigte Stadttore in die Stadt, die von der im 13. und 14. Jahrhundert errichteten Stadtmauer umgeben ist. Von Rothenburg ist es nicht mehr weit bis nach Feuchtwangen. In Feuchtwangen, der Festspielstadt an der Sulzach, blickt man auf eine über 1200jährige Vergangenheit zurück. Zeugnisse dieser langen Geschichte sind der Marktplatz, auch Festsaal Frankens genannt, das ehemalige Kirchenensemble und der romanische Kreuzgang, der jeden Sommer zur Bühne der Kreuzgangfestspiele wird. Für das moderne Feuchtwangen steht die Bayerische Spielbank mit ihrer futuristischen Architektur. Erleben Sie einen geführten Stadtrundgang sowie eine Führung durch die historischen Handwerkerstuben.

3. Tag: Dinkelsbühl und Nördlingen

Heute besuchen Sie zunächst Dinkelsbühl. Die ehemalige Reichsstadt Dinkelsbühl – Herzstück der Romantischen Straße – ist einer der glücklichen Orte, die die wechselhafte deutsche Geschichte und ihre Kriegswirren fast unbeschadet überstanden haben. Ein seit über 400 Jahren nahezu unversehrt erhaltenes Stadtbild, stattliche Kirchenbauten, stolze Handelshäuser und reiche Fachwerkarchitektur machen Dinkelsbühl zu einem der am dichtesten und am besten erhaltenen spätmittelalterlichen

Stadtgebilde Deutschlands. Bei einer Planwagenfahrt erkunden Sie die Altstadt. Weiter geht es nach Nördlingen im Ries. Nördlingen ist die einzige Stadt in Deutschland mit einer noch vollständig erhaltenen, rundum begehbaren Stadtmauer. Im Zentrum der historischen Altstadt befindet sich die spätgotische Hallenkirche St. Georg mit ihrem 90 m hohen Kirch- und Glockenturm, im Volksmund Daniel genannt. Hier oben steht noch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr ein Türmer. Erleben Sie einen geführten Rundgang durch die mittelalterlichen Gassen der ehemals freien Reichsstadt.

4. Tag: Bamberg und Heimreise

Nach dem Frühstück beginnt für Sie die Heimreise, die von einem Stopp in der Weltkulturerbestadt Bamberg unterbrochen wird. Sehenswert sind u. a. das Alte Rathaus, Klein Venedig und die Neue Residenz. Die Rückkunft in Saarbrücken ist gegen 20.30 Uhr geplant; in den genannten Abfahrtsorten früher bzw. später.

Bilder Copyright:


Anton Götten GmbH
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
Anton Götten GmbH
4.37 von 5.00 auf Grundlage
von 58 Bewertungen
Telefon: 03098323836
Direkt zum Veranstalter
Weiter zur Buchung