•  

Deutsche Kaiserstädte

Busreise - Nummer 3691052

Termin

Dienstag 19.05.2020 - Samstag 23.05.2020 | 5 Tage

weitere Termine >

Zustieg

10115 Berlin, Ostbahnhof - Ausgang Koppenstr. (OBF)

weitere Zustiege >

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer, Bad oder Du/WC678 €
Einzelzimmer, Bad oder Du/WC678 €

Leistungen

  • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam
  • Fahrt im First-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 4 Ü/Frühstücksbüfett im Hotel
  • 3x Abendmenü oder -büfett
  • 1x 3-Gang Abendmenü in Heidelberg
  • Kloster Lorsch inkl. Führung
  • Speyer inkl. Stadt- und Domführung / Heidelberg inkl. Neckarschifffahrt
  • Worms inkl. Stadt- und Domführung / Museum Kunsthaus Heylshof inkl. Führung
  • Mainz inkl. Eintritt Dom- und Diözesanmuseum
  • Fulda inkl. Dom St. Salvator
  • Reiseführer (1x pro Buchung)
  • qualifizierte Wörlitz Tourist-Studienreiseleitung

Studienreiseleitung:

Hartmut Kripylo, Geschichte & Politik (Dipl.) (Mai)
Dr. Volker Punzel, Historiker (Aug.)
Teilnehmerzahl: min. 18 – max. 32

ABFAHRT
6:35 Uhr Ostbf.
7:20 Uhr ZOB
7:50 Uhr RH Michendorf

Reiseprogramm

Deutsche Kaiserstädte

Zu einer einzigartigen Kulturlandschaft vereinen sich am Oberrhein historische Stätten von Weltrang. Städte wie Worms und Speyer wuchsen zu Machtzentren im Mittelalter heran und Klöster wie Lorsch oder Kirchen wie der Mainzer Dom bestimmten das Geistes- und Kulturleben jener Zeit.

Dom zu Speyer

  • Heidelberg
  • Worms
  • Mainzer Domschatz
  • Fulda

1. Tag: Berlin – Kloster Lorsch – Mannheim

Eines der einst einflussreichsten Klöster in Mitteleuropa und ehemaliges Reichskloster Karls des Großen wird bei einer Führung im Kloster Lorsch eindrucksvoll erlebbar. Seine berühmte Königshalle gilt als seltenes Zeugnis karolingischer Baukunst. Weiterfahrt nach Mannheim. (A)

2. Tag: Speyer – Heidelberg

Die größte erhaltene romanische Kirche Europas steht im Fokus der Stadt- und Domführung durch Speyer, welches im Heiligen Römischen Reich als herrschaftliches Zentrum eine herausragende Rolle spielte. Als Grablege bedeutender Herrscher wie Salier oder Stauffer gilt der Dom zu Speyer als Symbol des mittelalterlichen Kaisertums. Mit einem Besuch der alten Universitätsstadt Heidelberg, einer Schifffahrt auf dem Neckar und einem gut bürgerlichen Abendessen in deren Altstadt schließt der Tag. (F, A)

3. Tag: Worms

Der Besuch in Worms führt zu einem der wichtigsten Schauplätze der berühmten Nibelungensage. Eine Stadtführung stellt mit dem Dom St. Peter den kleinsten der drei rheinischen Kaiserdome vor, welcher neben Speyer und Mainz zu den großartigsten Beispielen romanischer Kirchenbaukunst zählt. Im Museum Kunsthaus Heylshof tauchen Sie in die Welt der Kunstgeschichte des 19. Jhs. ein. Dabei bildet der Barock einen Schwerpunkt in der Sammlung des Museums. Besonders herausragend sind in dieser klassischen Privatsammlung Werke der deutschen, holländischen und flämischen Malerei des 17. Jahrhunderts. (F, A)

4. Tag: Mainz – Dom- und Diözesanmuseum

Das Bischöfliche Dom- und Diözesanmuseum in Mainz beherbergt in seinen historischen Räumen wie den staufischen Gewölbehallen, dem spätgotischen Kreuzgang sowie den ehemaligen Kapitelsälen Kunstwerke aus der über 1.000-jährigen Geschichte des Mainzer Doms sowie anderer Kirchen des Bistums. Der Mainzer Domschatz galt als einer der kostbarsten des Abendlandes. Damit spiegelte er den Rang des Erzbistums wider, das mit seinen zahlreichen Suffraganbistümern die größte und bedeutendste aller mitteleuropäischen Diözesen war. Durch Kriege und Revolutionen wurde der Domschatz immer wieder stark dezimiert. Doch konnte er letztlich, auch nach den Verlusten der Zeit um 1800, neu aufgebaut werden, so dass heute wieder eine Vielzahl von herausragenden Goldschmiedearbeiten zu besichtigen sind. (F, A)

5. Tag: Fulda – Berlin

Die Rückreise erfolgt über Fulda, dessen Dom St. Salvator den Mittelpunkt des Fuldaer Barockviertels und zugleich das Wahrzeichen der Stadt darstellt. Der Dom diente zunächst als Abteikirche des Klosters Fulda und wurde 1752 Kathedrale des Fürstbistums. Der Dom ist gleichzeitig Grabeskirche des heiligen Bonifatius und nach wie vor Ziel zahlreicher Wallfahrten. (F)

Hotel und Lage

Das ••••Maritim Hotel Mannheim liegt im Stadtzentrum am Friedrichsplatz. Es verfügt über Restaurant, Weinstube sowie Pianobar. Die Zimmer sind alle mit Bad oder Du/WC, Föhn, TV und Safe ausgestattet.

Bilder Copyright: © pure-life-pictures - Fotolia, ©andrzej2012 - stock.adobe.com,


Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. Wörlitz Tourist |Busreisen ab Berlin | Busreisen ab Michendorf |

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Texte sind vom Reiseveranstalter Wörlitz Tourist zur Verfügung gestellt worden.
Wörlitz Tourist
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
Wörlitz Tourist
4.45 von 5.00 auf Grundlage
von 283 Bewertungen
Direkt zum Veranstalter
Weiter zur Buchung