•  

Route der Industriekultur

Busreise - Nummer 3691050

Termin

Donnerstag 04.06.2020 - Montag 08.06.2020 | 5 Tage

weitere Termine >

Zustieg

10115 Berlin, Ostbahnhof - Ausgang Koppenstr. (OBF)

weitere Zustiege >

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer, Bad oder Du/WC678 €
Einzelzimmer, Bad oder Du/WC766 €

Leistungen

  • Haustür-Transfer in Berlin / Potsdam
  • Fahrt im First-Class-Reisebus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 4 Ü/Frühstücksbüfett im Hotel
  • 3x Abendmenü oder -büfett
  • 1x 2-Gang-Abendmenü in Dortmund
  • Begrüßungsgetränk
  • Villa Hohenhof in Hagen inkl. Führung / Osthaus-Museum inkl. Führung
  • Villa Hügel inkl. Führung / Dortmund mit Führung Zeche Zollern
  • Werksbesichtigung Hüttenwerke Krupp Mannesmann / Besichtigung Margarethenhöhe
  • Essen mit Zeche Zollverein inkl. Führung / Ruhr Museum inkl. Eintritt
  • Maximilianpark inkl. Führung und Besichtigung des Glaselefantens
  • Reiseführer (1x pro Buchung)
  • qualifizierte Wörlitz Tourist-Studienreiseleitung

Studienreiseleitung:

Hartmut Kripylo, Geschichte & Politik (Dipl.) (Juni)
Dr. Halina Wingerath, Kunsthistorikerin (Aug.)

Teilnehmerzahl: min. 18 – max. 32

ABFAHRT
6:55 Uhr Ostbf.
7:40 Uhr ZOB
8:10 Uhr RH Michendorf

Reiseprogramm

Route der Industriekultur

Jahrzehntelang prägten Hochöfen und Fördertürme das Ruhrgebiet. Heute erschließt auf einer Länge von 400 km die „Route der Industriekultur“ das Erbe des Ruhrpotts. Die einstigen Produktionsstätten dienen nicht nur als Zeitzeugen, sie haben sich zu „lebendigen“ Veranstaltungsorten der Metropole Ruhr entwickelt.

Villa Hohenhof

  • Villa Hügel
  • Zeche Zollern
  • Zeche Zollverein

1. Tag: Berlin – Hagen – Essen

Auftakt dieser Reise bildet die Villa Hohenhof in Hagen, ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils. Das Landhaus des Kunstmäzens Karl Ernst Osthaus gilt als Geburtsstätte des Hagener Impulses und der Folkwang-Idee, wonach Kunst und Leben im Einklang stehen und diese Symbiose in der Architektur ihren Niederschlag finden soll. Mehr über die Ideen des prominenten Hageners eröffnet eine anschließende Führung im Osthaus-Museum in Hagen. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Essen. (A)

2. Tag: Villa Hügel – Dortmund

Am Vormittag steht in Essen eine Besichtigung der Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp, auf dem Programm. Anschließend führt die Fahrt nach Dortmund zu einer „Ikone der Industriekultur“ – zur Zeche Zollern. Die prunkvollen Fassaden gaben der Anlage den Beinamen „Schloss der Arbeit“ und das dortige Museum liefert bis heute Einblicke in die Arbeit eines Bergwerks um die Jahrhundertwende. Ein Abendessen in einem urigen Dortmunder Restaurant beschließt den Tag. (F, A)

3. Tag: Hüttenwerke Krupp Mannesmann – Margarethenhöhe

Bei einer Werksbesichtigung der Hüttenwerke Krupp Mannesmann entdecken Sie die faszinierende Welt der Stahlproduktion und erleben, wie flüssiges Eisen in massiven Stahl verwandelt wird. Nutzen Sie die anschließende Freizeit in Duisburg, um sich beispielsweise den Duisburger Innenhafen anzuschauen, bevor es wieder nach Essen geht. Hier besuchen Sie die Margarethenhöhe, 1906 von Margarethe Krupp als erste Gartenstadt Deutschland gestiftet. (F, A)

4. Tag: Zeche Zollverein – Ruhr Museum

Erste Station des Tages ist das Welterbe Zeche Zollverein. Mit seiner Zentralschachtanlage galt es als modernste Zeche der Welt. Wo früher täglich 12.000 Tonnen vom „schwarzen Gold“ gefördert wurden, befindet sich heute mit dem Ruhr Museum ein lebendiger Standort für Kultur, den Sie am Nachmittag kennenlernen. (F, A)

5. Tag: Maximilianpark – Berlin

Bevor es nach Berlin geht, erwartet Sie eine Besichtigung des größten Elefanten der Welt. Der 1984 entworfene Glaselefant ziert noch heute die Kohlewäscherei der ehemaligen Zeche Maximilian. Er stellt eines der Kunstobjekte im Maximilianpark dar, der sich auf dem einstigen Industriegelände erstreckt. (F)

Hotel und Lage

Das Welcome ••••Hotel Essen liegt im pulsierenden Zentrum der Ruhrmetropole und verfügt über Restaurant und Bar. Es bietet Ihnen komfortable Zimmer zum Wohlfühlen, ausgestattet mit Bad oder Du/WC, Föhn, Telefon, TV, Schreibtisch und Minibar.

Bilder Copyright: ©FotoStuss - stock.adobe.com, ©Thomas Jablonski - stock.adobe.com, © reeel - Fotolia,


Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. Wörlitz Tourist |Busreisen ab Berlin | Busreisen ab Michendorf |

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Texte sind vom Reiseveranstalter Wörlitz Tourist zur Verfügung gestellt worden.
Wörlitz Tourist
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
Wörlitz Tourist
4.45 von 5.00 auf Grundlage
von 283 Bewertungen
Direkt zum Veranstalter
Weiter zur Buchung