Beratung unter:0309832383100 Jetzt anrufen und beraten lassen
  •  

Bregenzer Festspiele Verdis RIGOLETTO

Musicals & Konzerte | Friedrichshafen, Bregenz (Deutschland)

Busreise - Nummer 3677883

Termin

Montag 03.08.2020 - Donnerstag 06.08.2020 | 4 Tage

weitere Termine >

Zustieg

48155 Münster, Parkplatz an der Ecke Hafenstraße/Frie-Vendt-Straße

weitere Zustiege >

Weitere Zustiege

Weitere Termine

Leider ist dieser Reisetermin nicht mehr buchbar.

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer749 €
Einzelzimmer979 €

Zusatzleistungen / Ermäßigungen (pro Person)

  • Aufpreis PK 1 +11 €

Leistungen

INKLUSIVE FÜR UNSERE KUNDEN
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 3 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen (3-Gang-Menü)
EXTRA-HAFERMANN-SERVICE
  • Abholservice
  • Hafermann Reiseleitung während der Reise
  • 1 x Hauskarte PK 2 für RIGOLETTO (PK 1 gegen Aufpreis buchbar)
7 PROGRAMMPUNKTE
  • Aufenthalte in Ulm und Heidelberg
  • Ausflug nach Meersburg und Birnau
  • Tagesausflug nach Ravensburg, Bregenz und Lindau

Reiseprogramm

Bregenzer Festspiele Verdis RIGOLETTO
mit Übernachtung in Friedrichshafen

Ihr Hotel:
Direkt im Stadtzentrum Friedrichshafens und nur 50 Meter von der Uferpromenade des Bodensees entfernt gelegen. Adresse: Friedrichstr. 33, 88045 Friedrichshafen.
Zimmer: Die Zimmer sind mit Bad/WC oder Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage und Kabel-TV ausgestattet. WLAN-Internetverbindung kostenfrei.
Ausstattung: Im Restaurant „Buchhorner Stuben“ serviert Ihnen der Küchenchef schmackhafte Gerichte. Um einen gelungenen Tag ausklingen zu lassen, bietet sich ein „Absacker“ an der Hotelbar an. Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und zwei Einzel-Whirlpools gegen Gebühr.

Lassen Sie sich von Giuseppe Verdis RIGOLETTO auf der großartigen Seebühne in Bregenz begeistern. Das mitreißende und schaurig schöne Meisterwerk begeistert auf der Seebühne. Zirkushaftes Treiben, eine waghalsige Entführung und ein gruselig nächtlicher Sturm stehen innigen Szenen zwischen Rigoletto und seiner Tochter Gilda sowie Gilda und dem Herzog gegenüber. Dabei wird die weltbekannte Arie „La donna è mobile“ über den Bodensee hallen.

Giuseppe Verdis RIGOLETTO
Ein großer Narrenkopf ragt aus dem Bodensee. Sein friedliches Gesicht kann sich in einen lüsternen Frauenverächter und eine schreiende Fratze verwandeln. Seine Halskrause wird zur Spielfläche für eine ausgelassene Festgesellschaft. Magisch kann der Narr seine rechte Hand bewegen, während seine linke das untere Ende eines riesigen Ballons fest umklammert. Philipp Stölzls und Heike Vollmers wagemutiges Bühnenbild präsentiert Giuseppe Verdis Oper zwischen schaurigem Spektakel und innigem Kammerspiel. In seiner weltberühmten Arie »La donna è mobile« offenbart der Herzog sein zynisches Credo: Frauen seien unbeständig und verlogen, doch für sein Glück müsse der Mann von der Liebe zu ihnen kosten. Tatkräftig unterstützt der Hofnarr Rigoletto den Herzog bei dessen Eroberungen, bis seine eigene Tochter in dessen Fänge gerät. Die angebotene Hilfe eines Auftragsmörders kommt ihm da zur Rache gerade recht. Doch der über ihn ausgesprochene Fluch wird Rigoletto zum Verhängnis. Einzigartig erzeugt Verdis Musik für jeden Moment eine packende Atmosphäre. Dem zirkushaften Treiben auf dem Fest, der waghalsigen Entführung und dem gruseligen nächtlichen Sturm stehen intime Szenen zwischen Vater und Tochter sowie Gilda und dem Herzog gegenüber. Der Regisseur und Bühnenbildner Philipp Stölzl wurde durch Musikvideos für Rammstein bekannt und drehte Filme wie Nordwand, Der Medicus, Winnetou und zuletzt „Ich war noch niemals in New York“, der ab Oktober 2019 im Kino zu sehen ist. Als Opernregisseur bei den Salzburger Festspielen, am Theater an der Wien sowie an den Staatsopern in Berlin, Dresden und München gefeiert, geht für ihn mit der Inszenierung von Rigoletto auf der Seebühne ein lang gehegter Traum in Erfüllung.

Bregenzer Seebühne
Bei den ersten Festspielen 1946 wurden als „Spiel auf dem See“ im Gondelhafen Mozarts „Bastien und Bastienne“ und seine als Ballett choreographierte „Kleine Nachtmusik“ aufgeführt. Nach einer Spende stand den Festspielen ab 1950 mit einer 6.400 Personen fassenden Tribüne die größte Seebühne der Welt zur Verfügung, die 1979 durch Umbauten zunächst auf 4.400 Plätze reduziert wurde, nach erneuten Erweiterungen mittlerweile aber sogar knapp 7.000 Zuschauer fasst.

Ihr Reiseverlauf:
1. Tag:
Abreise morgens im modernen Reisebus nach Ulm. Neben dem alles überragenden Münster werden Sie hier auch die historischen Stadtviertel wie Fischer- und Gerberviertel mit ihren engen Gassen, verwinkelten Durchgängen und romantischen Brücken begeistern – Aufenthalt. Weiter geht es dann nach Friedrichshafen am Bodensee, wo Sie am späten Nachmittag Ihr Zimmer im Hotel Buchhorner Hof beziehen. Anschließend erwartet Sie der Küchenchef in den Buchhorner Stuben zum Abendessen. Lassen Sie den Abend an der Bar ausklingen oder unternehmen Sie einen abendlichen Spaziergang.

2. Tag:
Vormittags fahren wir nach Meersburg. Besonders reizvoll an einem steilen Rebhang direkt am See gebaut, bezaubert Meersburg mit seinen vielen kleinen Gässchen und den schönen Plätzen, auf denen im Sommer gemütliche Cafés locken. Die Terrassen des Neuen Schlosses sowie der Burg bescheren schönste Aussichten von oben auf den See und – bei klarem Wetter – auf die imposanten Bergketten der Alpen. Anschließend fahren wir nach Birnau, wo Sie eine der schönsten Barockkirchen Deutschlands erwartet. Der Nachmittag steht in Friedrichshafen zur freien Verfügung. Wie wäre es z.B. mit einem Bummel entlang der Uferpromenade? Nach dem Abendessen starten wir nach Bregenz. Freuen Sie sich auf die Oper RI
LETTO von Giuseppe Verdi auf der größten Seebühne der Welt. Gute Unterhaltung bei diesem unvergesslichen musikalischen Erlebnis!

3. Tag:
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet brechen wir nach Ravensburg auf – die „Stadt der Türme und Tore“. Besonders samstags herrscht hier reges Leben, denn der traditionelle Ravensburger Wochenmarkt lockt viele Menschen aus Nah und Fern in die Marktstraße und auf den Gespinstmarkt. Besichtigen Sie die historische Altstadt und bummeln Sie über den Markt und in den schönen Fußgängerzonen. Anschließend fahren wir nach Bregenz. Lernen Sie die Festspielstadt mit ihrem mittelalterlichen Kern und dem barocken Zwiebelturm auch bei Tag kennen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Pfänder, denn von hier aus genießen Sie einen herrlichen Panoramablick (Extrakosten). Bei der Rückfahrt nach Friedrichshafen reicht die Zeit noch für einen Stopp in Lindau. Abendessen im Hotel.

4. Tag:
Heute heißt es Abschied nehmen. Heimreise mit Aufenthalt in Heidelberg. Rückkunft abends.
Hinweise:
  • Eventuell anfallende Eintrittsgelder für die unter Leistungen benannten Programmpunkte sind nicht im Reisepreis enthalten, sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet.
  • Sollte die Seeaufführung nicht stattfinden können, wird eine halbszenische
    Version im Festspielhaus gegeben, für die nur Hauskarten Gültigkeit haben
    und nicht zurückerstattet werden.

Hafermann Reisen GmbH & Co.KG
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
Hafermann Reisen GmbH & Co.KG
4.39 von 5.00 auf Grundlage
von 508 Bewertungen
Fragen zur Reise
Katalog anfordern
Telefon: 0309832383100
Direkt zum Veranstalter