Beratung unter:0309832383101 Jetzt anrufen und beraten lassen
  •  

Ostern in Schlesien und Königsstadt Krakau

Freizeit & Natur , Erlebnis- & Rundreisen | Schlesien, Krakau (Polen)

Busreise - Nummer 3668807

Termin

Donnerstag 09.04.2020 - Montag 13.04.2020 | 5 Tage

Zustieg

63916 Amorbach Schulzentrum, Debonstraße

weitere Zustiege >

Preise pro Person

Doppelzimmer495 €
Einzelzimmer630 €

Zusatzleistungen / Ermäßigungen (pro Person)

  • Kinderermäßigung für 2–12 Jährige bei Unterbringung im Zimmer von einem Erwachsenen Begleitpersonen -20 %
  • Kinderermäßigung für 2–12 Jährige bei Unterbringung im Zimmer von zwei Erwachsenen Begleitpersonen -40 %

Leistungen

  • Reise im modernen Gehrig Touristik Reisebus 
  • Begrüßungssekt im Bus 
  • 3 x Übernachtungen mit Frühstück im ***Hotel Pod Wawelem in Krakau 
  • 1 x Ü/Frühstück im ****Hotel Haston in Breslau 
  • 4 x Abendessen, 3-Gang-Menü 
  • 1 x typisch polnisches Osterfrühstück im Hotel mit Zurek, Weißwürsten, Eierspeisen und typisch polnischem Osterkuchen (Mazurek) 
  • 1 x Osterkörbchen gefüllt mit typischen Osterspeisen zur Segnung in der Kirche
  • ca. 3 Std. Stadtführung Breslau 
  • ca. 4 Std. Stadtführung Krakau mit Altstadt und Wawel-Hügel (ohne Eintritte) 
  • Eintritt und Führung im Salzbergwerk Wieliczka 
  • Eintritt Wawel-Kathedrale, Marienkirche und Wawel Schloss 
  • ganztägige Reiseleitung für den Ausflug nach Zakopane mit Weihe der Osterkörbchen an Karsamstag 
  • Aufenthalt Görlitz ca. 2,5 Std.

Reiseprogramm

Ostern in Schlesien und Königsstadt Krakau
mit Breslau und Zakopane

Ihr Reiseverlauf:
Faszinierende Kontraste erwarten Sie: Breslau, die Stadt der Brücken und Kirchen sowie das "königliche" Krakau mit seinem architektonischen Reichtum. Lassen Sie sich treiben auf den Wellen der Geschichte und genießen Sie die wunderbar restaurierten Städte.

1. Tag: Anreise nach Krakau (ca. 950 km)
Heute beginnt Ihre Busreise nach Schlesien. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel Pod Wawelem. Möglichkeit zu einem Spaziergang durch das nahegelegen Zentrum. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Krakau, Salzbergwerk Wieliczka und Osterkonzert (ca. 35 km)
Nach dem Frühstück erwartet Sie bereits unser Reiseleiter zur Stadtführung in der alten polnischen Hauptstadt Krakau. Bestaunen Sie bei einer Führung die ehrwürdige Jagiellonen- Universität, die zweitürmige Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoß-Altar und den Burgberg Wawel mit Königsschloss und Kathedrale. Hier wurden die meisten polnischen Könige gekrönt und beigesetzt. Am Nachmittag können Sie einen Ausflug nach Wieliczka unternehmen. Das fast 800-jährige, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Salzbergwerk, ist mit seinen zahlreichen in Salz gehauenen Skulpturen, Seen und Kammern ein Besuchermagnet ersten Ranges. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem klassischen Konzert (fakultativ) auf die Ostertage einzustimmen.

3. Tag: Zakopane mit Osterkorbweihe (ca. 220 km) 
Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Zakopane. Es ist das größte polnische Wintersportzentrum und ein renommierter Ferienort in der Hohen Tatra. In der bis 1000 m hoch gelegenen Stadt fi ndet man, neben vielen Holzhäusern (Koscieliska) der Góralen, auch Villen im sogenannten 􀀽ako􀁓ane-Stil􀀏 in dem Einflüsse der Goralen-Architektur mit Elementen des Jugendstils verknüpft wurden. Genießen Sie den herrlichen Rundblick auf die fast 3000 m hohen Gipfel der Hohen Tatra und bummeln Sie geruhsam auf der stets belebten ul. Krupowki, der Flanier- und Einkaufsmeile Zakopanes. Sie erhalten heute außerdem Ihr eigenes kleines Osterkörbchen, gefüllt mit allerlei Osterspeisen. In Zakopane können sie es nach alter polnischer Tradition in einer Kirche weihen lassen!

4. Tag: Polnisches Osterfrühstück - Breslau (ca. 275 km)
Freuen Sie sich am heutigen Ostersonntag auf ein typisch polnisches Osterfrühstück im Hotel. Auch die Speisen in Ihren Osterkörbchen können Sie sich zusätzlich heute schmecken lassen. Anschließend fahren Sie nach Breslau und lernen die Stadt bei einem geführten Osterspaziergang kennen. Einmalig ist das Marktplatz-Ensemble mit dem prachtvollen Rathaus. Es ist eines der wertvollsten Baudenkmäler im heutigen Polen. Auf der romantischen Dominsel gruppieren sich mit Kathedrale, Kreuzkirche und Dombrücke gleich mehrere glanzvolle Baudenkmäler.

5. Tag: Heimreise über Görlitz (ca. 690 km)
Auf der Heimreise machen wir einen Abstecher nach Görlitz. Die 1000-jährige Handelsstadt ist Zug um Zug zu alter Pracht zurückgekehrt. Einmalige Kulturdenkmäler und architektonische Kostbarkeiten aus verschiedenen Stilepochen in den aufwändig restaurierten historischen Stadtvierteln geben der Stadt ihr unverwechselbares Gesicht. Ebenso prägend für das Stadtbild ist die Silhouette aus zahlreichen Türmen und früheren Wehranlagen. Möglichkeit zur Mittagspause Anschließend direkte Heimreise.