Beratung unter:0309832383106 Jetzt anrufen und beraten lassen
  •  

Sizilien: Ich will noch bleiben!

Hotel Domina Zagarella

Erlebnis- & Rundreisen , Freizeit & Natur | Genua, Palermo (Italien)

Busreise - Nummer 3650615

Termin

Mittwoch 25.03.2020 - Sonntag 05.04.2020 | 12 Tage

weitere Termine >

Zustieg

04600 Raum Altenburg inkl. Haustürabholung

weitere Zustiege >

Weitere Zustiege

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer1.399 €
Einzelzimmer1.623 €

Zusatzleistungen / Ermäßigungen (pro Person)

  • Auflug Cefalú und Madonie-Gebirge mit örtl. Reiseleitung und Weinprobe (MTZ: 20) +36 €
  • Doppelkabine außen +41 €
  • Einzelkabine außen +81 €

Leistungen

Beförderung
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Fährfahrten: Genua – Palermo (und zurück)
Hotel & Verpflegung
  • 1 Übernachtung im Mittelklassehotel im Raum Gardasee
  • 2 Übernachtungen auf der Fähre Genua – Palermo und zurück in 2-Bett-Innenkabine
  • 3 Übernachtungen im 4*-Hotel Artemis in Cefalù 
  • 4 Übernachtungen im 4*-Hotel Arathena Rocks in Giardini Naxos
  • 1 Übernachtung im Mittelklassehotel im Raum Genua
  • 11 x Frühstück
  • 11 x Abendessen
Ausflüge & Besichtigungen
  • Ausflüge: Palermo und Monreale , Tindari und Messina, Ätna und Taormina, Catania und Syrakus
  • Führungen: Genua und Piazza Armerina mit örtl. Reiseleitung
  • Eintritte: Kathedrale von Palermo, Dom und Kreuzgang von Monreale, Archäologische Zone in Syrakus, Villa del Casale in Piazza Armerina
Zusätzlich inklusive
  • Kurtaxe
  • Einfuhrgenehmigungen
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung: 4., 6., 7. und 9. Tag
  • sz-Reiseleitung

Reiseprogramm

Sizilien: Ich will noch bleiben! Hotel Domina Zagarella
Ihre Unterkunft:
Lage
Ihr Hotel liegt an der reizvollen Küste von Santa Flavia, ca. 18 km von Palermo entfernt. Das Hotel wurde umfassend renoviert und befindet sich in ruhiger Lage am Rande des Ortes, direkt am hoteleigenen Strand, der über einige Treppenstufen zu erreichen ist. 
Zimmer
Die Zimmer verteilen sich auf 5 Etagen im Hauptgebäude, sowie auf Cottages mit eigenem Eingang. Alle Zimmer sind modern und geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Bad bzw. Dusche/WC, TV, Klimaanlage, Safe, Haartrockner, Minibar und kostenfreiem WLAN-Zugang.
Hoteleinrichtung
Zur Ausstattung des Hotels zählen 3 Restaurants, in denen Ihnen Gerichte aus der Region und aus aller Welt serviert werden, 2 Außenpools (saisonal geöffnet) mit Sonnenterrassen, 2 Poolbars und ein Lift. 

Eine schlechte, und viele gute Nachrichten. Zuerst die schlechte: Nach 12 paradiesischen Tagen werden Sie das Inselparadies Sizilien wieder mit der Fähre Richtung Genua verlassen müssen, denn sz-Reisen bietet nun mal keine One-Way-Tickets an. Die vielen guten Nachrichten: Die 11 Tage zuvor sind so vollgepackt mit Impressionen von Kultur, Natur, Geschichte und Kulinarik, dass Sie den Rest des Jahres davon zehren können. Karthager, Griechen, Römer, Byzantiner, Vandalen, Mauren, Normannen, Stauffer, Habsburger – sie alle hatten die Insel schon besetzt und ihre Spuren hinterlassen.      Die Pracht des Mittelalters zeigt sich in den monumentalen Bauten Palermos – wie der Kathedrale, dem Normannenpalast und der Kathedrale Monreale. Normannische  Kathedralen erwarten Sie in den Küstenstädten Cefalù und Messina, in Tindari das griechische und in Taormina ein römisches Amphitheater im Schatten eines maurischen Castellos.     Die größte Sehenswürdigkeit der Insel aber wurde nicht von Menschenhand erbaut. Es ist der Ätna – der hier seit hunderttausenden von Jahren und bis heute Feuer speit. Kein Wunder, dass die alten Griechen vermuteten, der Gott Hephaistos würde hier Schwerter schmieden lassen, wenn seine Gattin Aphrodite ihn mal wieder betrogen hatte – Wutausbruch – der Begriff trifft es wohl ganz gut.     Natürlich dürfen auch Catania und Syrakus auf unserer Reise nicht fehlen: Erstere präsentiert sich als quirlige Hafenstadt. Letztere verabschiedet uns mit einer Extraportion Antike nach Genua! Schade. Aber schön war’s.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise und Zwischenübernachtung Raum Gardasee  
Heute beginnt Ihre Busreise nach Sizilien. Um Ihnen die Anreise so entspannt wie möglich zu machen, werden Sie eine Zwischenübernachtung im Raum Gardasee einlegen.        

2. Tag: Genua – Nachtfähre  
Nach Ihrem Frühstück setzen Sie Ihre Reise in Richtung Sizilien fort. Dabei unternehmen Sie heute eine Stadtführung durch Genua. Genua liegt auf einem schmalen Küstenstreifen an der italienischen Riviera und zeichnet sich vor allem durch die vielen kleinen und verwinkelten Gassen aus. Außerdem befindet sich hier einer der bedeutendsten Häfen im Mittelmeerraum. Lauschen Sie also gespannt Ihrer örtlichen Reiseleitung, was Sie Ihnen alles Interessantes zur Historie dieser Stadt zu berichten hat. Im Anschluss nehmen Sie noch gemeinsam mit Ihrer Gruppe das Abendessen im Raum Genua ein. Danach werden Sie Ihre Kabine auf der Nachtfähre beziehen.        

3. Tag: Ankunft Palermo – Weiterfahrt zum Hotel   
Nachdem Sie Ihre Nacht auf der Fähre verbracht haben, erreichen Sie am Abend Palermo, Siziliens Hauptstadt, welche sich in einer Bucht im Norden des Landes befindet. Damit Sie in Ruhe hier ankommen, werden Sie direkt zu Ihrem Hotel gebracht und lassen den Abend beim Abendessen ausklingen.        

4. Tag: Palermo – Monreale  
Am heutigen Tag erkunden Sie die lebhafte Stadt Palermo, die als kultureller, wirtschaftlicher sowie politischer Mittelpunkt Siziliens gilt. Zahlreiche Völker, die sich die Stadt in der Vergangenheit untereinander streitig machten, hinterließen ihre Spuren und verzaubern den Besucher heute mit einer faszinierender Mischung unterschiedlichster Architektur und Kultur. Ihre örtliche Reiseleitung zeigt Ihnen während einer Führung die Schönheiten Palermos und anschließend besichtigen Sie die Kathedrale.  Am Nachmittag verlassen Sie dann Palermo und fahren weiter nach Monreale. Hier wartet ein überwältigender Schatz auf Sie: Die weltweit berühmte normannische Kathedrale von Monreale. Treten Sie hinein und bestaunen Sie die liebevoll gestalteten Wände und Decken. Fast überall finden Sie zahlreiche Mosaike und prachtvolle Marmorverkleidungen, ein Anblick der Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.         

5. Tag: Freizeit oder fak. Ausflug Cefalù und Madonie-Gebirge  
Genießen Sie heute einen freien Tag und gehen Sie auf eigene Entdeckungstour oder besuchen Sie mit uns die verträumte Küstenstadt Cefalù. Denn wer Urlaub auf Sizilien macht, sollte unbedingt einmal in Cefalù gewesen sein. Die „Perle des Mittelmeeres“, wie sie auch genannt wird, besticht mit schönen Stränden sowie einem beeindruckenden Dom, welcher seit 2015 ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein richtiges Juwel ist. Im Anschluss fahren Sie in das mächtige Madonie-Gebirge. Diese Gebirgskette liegt an der Nordküste Siziliens und beherbergt den höchsten Berg, den Pizzo Carbonara, mit einer Höhe von ca. 1979 m. Der nichtvulkanische Berg ist ein sehr bedeutsames Trinkwasserreservoir für die Einwohner auf Sizilien. Und damit wären wir auch schon beim letzten Programmpunkt des heutigen Tages: Sie werden zwar nicht an einer Trinkwasserprobe teilnehmen, dafür aber bei einer Weinprobe die landestypischen Weine verkosten.          

6. Tag: Tindari und Messina  
Heute verlassen Sie Ihre Unterkunft der letzten Tage und fahren weiter entlang der Nordküste. Einen ersten Stopp legen Sie in Tindari ein, einer Ortschaft, die mit einer märchenhaften Landschaft besticht. Sie finden hier Mythos, Kunst, Kultur und nicht zu vergessen die berühmte Wallfahrtskirche mit der Schwarzen Madonna. Doch auch eine Basilika, ein gut erhaltenes Theater und eine spektakuläre Sicht auf das Tyrrhenische Meer warten hier auf Sie. Der nächste Halt führt Sie in die Hafenstadt Messina. Für viele ist Messina allein schon wegen der weltweit bekannten Meeresenge zwischen Sizilien und Kalabrien ein Begriff. Nicht ohne Grund befindet sich hier das sogenannte „Tor Siziliens“. Früher wie Heute lockte es viele verschiedene Völker hierher, die auch hier wieder Ihre Spuren in der Architektur hinterlassen haben. Mit vielen neuen Eindrücken machen Sie sich dann auf den Weg zur Ostküste, wo Sie Ihr Hotel in Giardini Naxos beziehen.         

7. Tag: Ätna – Taormina  
Sie wollten schon immer Mal etwas ganz Besonderes in Ihrem Leben machen? Dann ist dieser Tag heute gekommen. Sie werden den mächtigsten Vulkan Europas besichtigen. Der Ätna erstreckt sich bis auf eine Höhe von ca. 3352 m und dominiert die Landschaft der Ostküste Siziliens. Wandern Sie auf einer fast mondartigen Landschaft entlang der verschiedenen Kraterränder der Nebenkrater des Ätna. Vergessen Sie nicht, das passende Schuhwerk sowie eine winddichte Jacke mitzunehmen, denn es kann auf über 2500 m schon sehr windig werden (mit dem Bus werden Sie auf eine Höhe von etwa 1800 m gefahren, anschließend können Sie per Seilbahn noch höher hinauf - fakultativ, gegen Aufpreis). Von dort oben haben Sie einen fantastischen Rundumblick, wenn das Wetter mitspielt. Doch der Ätna soll an diesem Tag nicht das einzige Highlight sein. Weiter geht es für Sie nach Taormina. Auch dieses Städtchen befindet sich auf einer kleinen Anhöhe, von der sich Ihnen ein verzaubernder Blick auf das Ionische Meer bietet. Doch das mittelalterliche Städtchen hat noch viel mehr zu bieten, wie zum Beispiel das griechisch-römische Theater, welches einen traumhaften Blick auf die Bucht von Naxos bietet. Zudem laden Sie die vielen kleinen verwinkelten Gassen mit gemütlichen Cafés, Boutiquen und Restaurants zum schlendern und genießen ein.        

8. Tag: Freizeit  
Da sich Ihr Hotel direkt im beliebten Badeort Giardini Naxos befindet und Sie sicherlich auch mal ins kühle Nass springen wollen, geben wir Ihnen heute die Möglichkeit dies zu tun. Natürlich können Sie aber auch einen Ausflug in die Stadt unternehmen und dort herumschlendern. Genießen Sie einfach diesen freien Tag und machen Sie sich eine schöne Zeit. Ihre Reiseleitung steht Ihnen natürlich auch heute bei Fragen und für Tipps zur Verfügung.  

9. Tag: Catania – Syrakus   
Erholt vom gestrigen freien Tag, können Sie heute wieder durchstarten. Ihr Ausflug führt Sie zuerst nach Catania. Bei einer interessanten Stadtführung wird Ihnen die bewundernswerte Stadt nähergebracht. Dabei darf natürlich nicht das Wahrzeichen Catanias fehlen: Der Elefantenbrunnen oder „Liotru“ ist ein Brunnen Mitten im Herzen der Stadt und besitzt einen aus Lavastein bestehenden Obelisken. Von hier aus haben Sie es außerdem nicht weit zum Rathaus und zum Dom. Nachdem Sie einen Einblick über Catanias Historie erhalten haben, setzen Sie Ihre Fahrt nach Syrakus fort. Hier werden Sie eine Reise in die Vergangenheit unternehmen, da Syrakus zur Zeit der Antike die größte und zugleich mächtigste Stadt auf Sizilien war. Auch als kulturelles Zentrum spielte es eine sehr große Rolle und deswegen gibt es in der archäologischen Zone auch jede Menge zu bestaunen. Unter anderem werden Sie sich das Römische Amphitheater und auch den sagenumwobenen Ort des Ohres des Dionysios ansehen. Vor allem letzteres stellt die Menschen bis heute vor viele Rätsel. Eine Sache haben aber all diese Orte gemeinsam, sie sind sehr beeindruckend.         

10. Tag: Villa del Casale – Nachtfähre  
Heute heißt es leider schon Abschied nehmen von Sizilien. Vorher erwartet Sie aber noch ein absolutes Highlight in der glanzvollen Kunststadt Piazza Armerina. Mitten im Herzen Siziliens befindet sich die römische Villa del Casale, welche zum Ende des 4. Jahrhunderts den Wohnsitz einer damaligen römischen Adelsfamilie darstellte. Hier befinden sich unzählige Mosaike, die in mühevoller Handarbeit erstellt wurden und die Villa schmücken. Ohne Zweifel gelten diese bis heute zu den besterhaltenen ihrer Art. Es ist wirklich erstaunlich, was die Menschen hier damals vollbracht haben. Jedes einzelne Bild ergibt ein Kunstwerk und erzählt eine Geschichte. Lassen Sie sich ruhig Zeit und bestaunen Sie diese Meisterwerke. Anschließend fahren Sie weiter in den Raum Palermo, um ein letztes sizilianisches Abendessen zu sich zu nehmen. Danach beziehen Sie wieder eine Kabine auf der Nachtfähre.        

11. Tag: Zwischenübernachtung im Raum Genua  
Am Abend erreichen Sie Genua und fahren noch ein kleines Stück zu Ihrer Zwischenübernachtung im Raum Genua. Bei einem entspannten Abendessen können Sie die letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen und Ihren letzten Abend der Busreise genießen.        

12. Tag: Heimreise  
Nach dem Frühstück verlassen Sie Bella Italia und treten die Heimreise an.

Hinweise:
  • sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit ein geschränkter Mobilität.
  • Einreisebestimmungen: Für deutsche Staatsangehörige Personalausweis oder Reisepass.
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen.
  • Ungefähre Gruppengröße: 30

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Busreiseveranstalters. SZ Reisen |Busreisen ab Ahlsdorf | Busreisen ab Albersroda | Busreisen ab Algenstedt | Busreisen ab Altbrandsleben | Busreisen ab Altenburg | Busreisen ab Ammern | Busreisen ab Angern | Busreisen ab Annaberg-Buchholz | Busreisen ab Apolda | Busreisen ab Arnsdorf | Busreisen ab Arnsgereuth | Busreisen ab Arnstedt | Busreisen ab Aschersleben | Busreisen ab Aue | Busreisen ab Authausen | Busreisen ab Bad Bibra | Busreisen ab Bad Langensalza | Busreisen ab Bad Liebenwerda | Busreisen ab Bad Lobenstein | Busreisen ab Badra | Busreisen ab Ballenstedt | Busreisen ab Ballerstedt | Busreisen ab Bautzen | Busreisen ab Bebendorf | Busreisen ab Bergisdorf | Busreisen ab Bergwitz | Busreisen ab Bergzow | Busreisen ab Bernburg | Busreisen ab Bertsdorf-Hörnitz | Busreisen ab Beuna | Busreisen ab Bischofrode | Busreisen ab Bitterfeld | Busreisen ab Bodenbach | Busreisen ab Böhlen | Busreisen ab Bottmersdorf | Busreisen ab Boxberg | Busreisen ab Braunsroda | Busreisen ab Brieske | Busreisen ab Bücheloh | Busreisen ab Burg | Busreisen ab Burgk | Busreisen ab Burgwerben | Busreisen ab Cavertitz | Busreisen ab Chemnitz | Busreisen ab Danstedt | Busreisen ab Delitzsch | Busreisen ab Dessau | Busreisen ab Dippoldiswalde | Busreisen ab Ditfurt | Busreisen ab Doberschütz | Busreisen ab Döbeln | Busreisen ab Dohma | Busreisen ab Dresden | Busreisen ab Dürrhennersdorf | Busreisen ab Eisenach | Busreisen ab Elsterwerda | Busreisen ab Erfurt | Busreisen ab Felixsee | Busreisen ab Freiberg | Busreisen ab Freital | Busreisen ab Frohndorf | Busreisen ab Gera | Busreisen ab Görlitz | Busreisen ab Gotha | Busreisen ab Greiz | Busreisen ab Großenhain | Busreisen ab Großkochberg | Busreisen ab Großwig | Busreisen ab Halberstadt | Busreisen ab Haldensleben | Busreisen ab Halle | Busreisen ab Havelberg | Busreisen ab Hirschfeld | Busreisen ab Hohendubrau | Busreisen ab Hoyerswerda | Busreisen ab Jena | Busreisen ab Kamenz | Busreisen ab Köthen | Busreisen ab Leipzig | Busreisen ab Lutherstadt Wittenberg | Busreisen ab Magdeburg | Busreisen ab Marienberg | Busreisen ab Meißen | Busreisen ab Naumburg (Saale) | Busreisen ab Neundorf | Busreisen ab Niederdorf | Busreisen ab Nordhausen | Busreisen ab Plauen | Busreisen ab Riesa | Busreisen ab Salzwedel | Busreisen ab Sangerhausen | Busreisen ab Schönebeck | Busreisen ab Stendal | Busreisen ab Weimar | Busreisen ab Werdau | Busreisen ab Zerbst | Busreisen ab Zwickau |

Hinweis: Die Reisebeschreibung wurde nicht von Reisebus24.de erstellt. Text und Bilder sind vom Reiseveranstalter SZ Reisen zur Verfügung gestellt worden.
SZ Reisen
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
SZ Reisen
4.47 von 5.00 auf Grundlage
von 178 Bewertungen
Fragen zur Reise
Katalog anfordern
Telefon: 0309832383106

Weiter zur Buchung