Großglockner, König der Alpen

Landhotel Kirchenwirt

Freizeit & Natur | Berchtesgaden, Salzburger Land, Chiemsee (Deutschland)

Busreise - Nummer 3587731

Termin

Sonntag 23.06.2019 - Mittwoch 26.06.2019 | 4 Tage

weitere Termine >

Zustieg

08523 Plauen, Oberer Bahnhof, Hohe Straße

weitere Zustiege >

Weitere Zustiege

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer498 €
Einzelzimmer534 €

Leistungen

  • Fahrt im Reise-Viol VIPBus 2+1
  •  3x Ü, Frühstücksbuffet
  • 3x 4-Gang-Wahlmenü mit Salatbuffet
  • Zimmer mit Bad oder DU-WC, TV, Fön
  • 3-Sterne Landhotel Kirchenwirt, Unken
  • Schifffahrt auf dem Königssee
  •  Ausflug Großglockner mit Reiseleitung
  • Eintritt Nationalpark Hohe Tauern
  • Maut Rossfeld-Höhenstraße
  • Eintritt Kehlsteinhaus
  • Schifffahrt auf dem Chiemsee
  • Besuch der Enzianbrennerei Grassl

Reiseprogramm

Großglockner, König der Alpen Landhotel Kirchenwirt
Salzburger Land – Berchtesgadner Land – Schifffahrt Königssee – Kehlsteinhaus – Schifffahrt Chiemsee

Reiseverlauf:
1. Tag: Berchtesgaden – Das Echo vom Königssee – Salzburger Land
Im Reise-Viol VIPBus 2+1 reisen Sie bequem vorbei an München zu Ihrem ersten Programmpunkt, dem Königssee im Nationalpark Berchtesgaden. Schon der weitgereiste Alexander von Humboldt bezeichnete den Königssee als "eine der schönsten Landschaften der Erde". Steil ragt der Watzmann mit der berüchtigten Ostwand empor und stellt die Kulisse für den smaragdgrünen Königssee. Sie gleiten mit geräuschlosen Elektrobooten über den saubersten See Deutschlands, mitten in der Fahrt ertönt das Flügelhorn und Sie lauschen dem beeindruckenden Königssee-Echo, das von den umliegenden Bergen zurückgeworfen wird… Nach diesem Erlebnis erreichen Sie nach kurzer Weiterreise Ihren Urlaubsort Unken im Salzburger Land. Sie wohnen in unserem langjährigen, beliebten Vertragshotel Kirchenwirt. 3 Nächte

2. Tag: Die Großglockner Hochalpenstraße – der König der Alpen
Nach einem herzlichen „Griaß eich“ von der einheimischen Reiseleitung fahren Sie heute zum König der Alpen, dem Großglockner. Bereits die Kelten und Römer überquerten die Alpen von Süden nach Norden nahe dem Gletscher am Großglockner. Beim Hochtor führte der Weg einst von Italien aus nach Österreich in das Salzburger Land. Dies wird belegt durch Fundstücke aus der Kelten- und Römerzeit. Heute führt Sie eine circa 48km lange Strecke über zahlreiche Kurven und Kehren bis hinauf zur Franz-Josefs-Höhe in 2504 Meter. Dort gibt es dann den freien Blick auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs mit 3798 Metern Seehöhe. Freuen Sie sich auf eine Naturlandschaft der 1.Klasse! Der Grundgedanke der Planer und Errichter der Großglockner Hochalpenstraße galt der mobilen Entdeckung einer einzigartigen hochalpinen Landschaft. Der nur für sportliche Berggeher erlebbare Großglockner sollte für Jedermann erreichbar werden. Mit der Eröffnung der Alpenstraße im Jahr 1935 wurde eine großartige Vision Wirklichkeit. Die insgesamt 48 km lange Passstraße führt mit 36 Kehren tief hinein ins Zentrum des größten Nationalparks Österreichs, dessen 1800 km² großes Gebiet sich auf die Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten erstreckt. Zahlreiche Dreitausender öffnen sich dem staunenden Blick, aber der Größte von allen ist der Großglockner.

3. Tag: Rossfeld-Höhenstraße – Kehlsteinhaus - ...und ein Enzian
Nach dem Frühstück vom Buffet befahren Sie die Roßfeld-Höhenstraße, die Sie unmittelbar in die einmalige, hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes führt. Genießen Sie traumhafte Ausblicke auf Watzmann, Hoher Göll und das Salzachtal. Dann besuchen Sie das Kehlsteinhaus auf dem Obersalzberg. Schon der Weg vom Parkplatz zum Kehlsteinhaus gestaltet sich zu einem Schauspiel besonderer Art: nach der Fahrt mit einem Sonderbus führt Sie ein mit Naturstein ausgeschlagener Tunnel 124 Meter weit durch das Felsmassiv zu einem prunkvollen, messingverkleideten Aufzug. In nur 41 Sekunden fährt dieser Aufzug weitere 124 Meter in das Innere des Kehlsteinhauses in 1834 Meter Höhe. Genießen Sie dann überwältigende Blicke auf das Berchtesgadener Land und die Salzburger Bucht. Nachmittags werden Sie in der Enzianbrennerei Grassl, der ältesten Enzianbrennerei Deutschlands, erwartet. Seit 1602 wird hier der bekannte Gebirgs-Enzian nach traditionellen Verfahren gebrannt. Nach einer Probe des edlen Enzians kehren Sie in guter Laune zum Hotel zurück.

4. Tag: Das Bayerische Meer: der Chiemsee
Sie verlassen das Salzburger Land und reisen nach Prien am Chiemsee, dem größten der bayerischen Seen. Mit dem Schiff geht es dann zunächst zur Herreninsel, weltberühmt durch das Schloss des Märchenkönigs Ludwig II. von Bayern und später weiter zur Fraueninsel, einem Schatzkästchen mit schönen Bauerngärten, der Torhalle, ältester karolingischer Bau Süddeutschlands, der Klosterkirche,…. Am Nachmittag treten Sie dann im Reise- Viol VIPBus 2+1 die Heimreise an.

Hinweise:
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen.
  • Stornostaffel D
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 3 Wochen vor Reise behalten wir uns vor, die Reise nicht durchzuführen.

ALEXANDER VIOL GmbH & Co KG
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
ALEXANDER VIOL GmbH & Co KG
4.7 von 5.00 auf Grundlage
von 10 Bewertungen

Weiter zur Buchung