Bernina und Arosa Express in Graubünden

Erlebnis- & Rundreisen , Freizeit & Natur | St Moritz (Schweiz)

Busreise - Nummer 3511666

Termin

Montag 02.09.2019 - Samstag 07.09.2019 | 6 Tage

weitere Termine >

Zustieg

09111 Chemnitz, Center in Röhrsdorf

weitere Zustiege >

Weitere Zustiege

Weitere Termine

Preise pro Person

Doppelzimmer709 €
Einzelzimmer854 €

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 5 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Hotel Grischuna in Bivio 
  • 5 x Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Alle Zimmer mit DU/WC bzw. Bad/WC, TV
  • Ausflug Arosa Express-Strecke und Via Mala 
  • Zugfahrt mit der Rhätischen Bahn (2. Klasse) auf der Arosa Express-Strecke von Chur nach Arosa und zurück; Dauer pro Strecke ca. 50 Minuten 
  • Eintritt in die Via Mala-Schlucht 
  • Ausflug Chur und Davos
  • Stadtführung in Chur mit örtlicher Reiseleitung 
  • Ausflug St. Moritz und Bernina Express
  • Zugfahrt mit der Rhätischen Bahn (2. Klasse) auf der Bernina Express-Strecke von Pontresina nach Le Prese (Val Posciavo); Dauer ca. 2 Stunden 
  • Busfahrt Le Prese nach Bivio 
  • Ausflug Engadin mit örtlicher Reiseleitung 
  • 7 ONKI-MARKEN

Hinweis

Der Reiseveranstalter bietet den Zustieg Rudolphstein - Raststätte/Brückenrestaurant "Frankenwald" nur bei Reisen mit Fahrtrichtung nach Süden an.

Reiseprogramm

Bernina und Arosa Express in Graubünden
Urlaubsgenuss in einer der wohl schönsten Ferienregion der Schweiz

Unter den 26 Kantonen der Schweiz gilt Graubünden als heimliches Schatzkästlein der Naturwunder. Mehr als 1.000 schneebedeckte Gipfel, auf denen noch Steinböcke springen und Adler ihre Kreise ziehen, faszinieren genauso wie die Unberührtheit des Engadins oder die Wildheit der Via Mala-Schlucht. Als Kontrast steht dem das Quirlige und Mondäne der berühmten Bündner Orte wie z.B. St. Moritz und Chur gegenüber. Kommen Sie mit in die kontrastreiche Vielfalt der Schweiz und erleben Sie hautnah auf den weltbekannten Express-Strecken die grandiose Natur Graubündens!

Ihr Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise
Vorbei an Nürnberg und Ulm chauffiert Sie Ihr Busfahrer bis nach Graubünden. Ihr Urlaubsort Bivio, ein wildromantisches Bergdorf in den Bündner Alpen, liegt am Fuss der Alpenpässe Julier und Septimer. Im Hotel Grischuna werden Sie bereits mit dem Abendessen erwartet.

2. Tag: Arosa Express-Strecke und Via Mala
In Chur sind Sie bereits angemeldet für ein Zugerlebnis der besonderen Art. Sie fahren mit der Rhätischen Bahn auf der Arosa Express-Strecke bis in die Sommerfrische von Arosa hinauf. Dabei windet sich dieser fantastische Gebirgszug durch das wilde Schanfigger Tal bis auf 1.739 m Höhe. Nach ausreichend Freizeit geht’s per Bahn wieder nach Chur zurück, wo Sie schon von Ihrem Busfahrer erwartet werden. Ihr Bus darf die Strecke Chur-Arosa nicht befahren und verbleibt in Chur. Anschließend zeigt Onka Tours Ihnen die Via Mala, was zu Deutsch „schlechter Weg“ heißt – und genau das erwartete früher Pilger und Händler bei der Durchquerung der größten und wildesten Schlucht Graubündens. Bis zu 300 m hohe, bizarre Felswände bilden den nur wenige Meter breiten Engpass, der vom Rhein tosend durchflossen wird. Der Besuch dieses Naturwunders lohnt sich!

3. Tag: Chur und Davos
Chur, Kantonhauptstadt Graubündens, ist erstes Etappenziel. Ein Gästeführer freut sich schon, Ihnen die Sehenswürdigkeiten der ältesten Stadt der Schweiz zu zeigen. Weiter geht’s dann über Landquart und durch das malerische Prättigau bis nach Davos auf 1.560 m Höhe. Die spezielle Lage des Ortes ist verantwortlich für ein heilklimatisches Klima mit trockener Höhenluft. Der Mannheimer Arzt Alexander Spengler brachte deshalb schon 1860 seine Patienten zur Kur nach Davos und begründete damit den Aufstieg dieses Bergstädtchens zu einem Weltkurort.

4. Tag: St. Moritz und die Bernina Express Strecke
Kontrastreicher kann es nicht werden, denn Natur und Mondäne stehen heute auf dem Programm! Über den 2.284 m hohen Julierpass erreichen Sie St. Moritz. Die einmalige Landschaft hat den Ort sommers wie winters zu einem internationalen Tummelplatz der High Society werden lassen. Haben Sie im Anschluss Lust, die Region der fast 4.000 Meter hohen eisgepanzerten Bergriesen Piz Bernina und Piz Palü einmal anders zu entdecken? Ihr Busfahrer fährt Sie dafür nach Pontresina, wo Sie mit dem Zug auf der weltberühmten Bernina Express-Strecke bis nach Le Prese auf der anderen Seite des Passes rollen und dabei die gigantischen Naturwunder Graubündens hautnah erleben können. Zurück in Ihr Hotel geht’s gemeinsam im Onka-Bus wieder über den Julierpass.

5. Tag: Engadin
Das Engadin ist ein Hochtal im schweizerischen Kanton Graubünden. Es ist eines der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas und mehr als 80 km lang. Das Unterengadin mit seinen malerischen Bergdörfern und dem Schweizerischen Nationalpark garantiert einmalige Eindrücke. Das Dorf Zernez ist mit seiner Lage als «Tor des Nationalparks» idealer Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in die größte Wildnis der Schweiz mit ihrem Reichtum an Alpentieren und -pflanzen. Das idyllische Val Müstair ist eine eigene kleine Welt jenseits des Ofenpasses. Mit seinen sattgrünen Wiesen und gepflegten Dörfern bietet es einen Kontrast zur wilden Natur des nahen Nationalparks. Wegen der Fresken des Klosters St. Johann ist der Abstecher ins Tal auch für Kulturliebhaber ein „Muss“.

6. Tag: Heimreise
Voller Begeisterung über die Vielfalt der Naturwunder Graubündens treten Sie die Heimreise aus einer der schönsten Ferienecken der Schweiz an. Gute Fahrt!
Onka Tours GmbH & Co.KG
Kundenberatung
Wir legen besonderen Wert auf die persönliche Beratung und direkte Kundenbetreuung.
Onka Tours GmbH & Co.KG
4.15 von 5.00 auf Grundlage
von 182 Bewertungen

Weiter zur Buchung